Nachrichten
Nachrichten
15.02.2016

Reparaturdaten

Die Such-Revolution beginnt

Reparaturdaten
Die Such-Revolution beginnt
Die EUROGARANT AutoService AG, hier mit den beiden Vorständen Thorsten Fiedler (r., Vorsitzender) und Peter Börner, steht zusammen mit der BAKS GmbH hinter der neu gegründeten repair-pedia AG. Börner gehört dem Vorstand des neuen Unternehmens an, Fiedler ist zum Aufsichtsratsvorsitzenden berufen worden.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Das "Wikipedia der Instandsetzungsbranche" startet plangemäß im Laufe des Jahres. Vor einigen Tagen gründete die EUROGARANT AutoService AG gemeinsam mit der Holding des Branchensoftware-Experten BAKS GmbH dafür die neue repair-pedia AG. Auch die Zusammensetzung der Führungsebene wurde vorgestellt.

Die ZKF-Agenda 2020 wird Punkt für Punkt umgesetzt. Am 4. Februar fiel unter notarieller Aufsicht der Startschuss für die mit Spannung erwartete Branchenlösung repair-pedia. In Friedberg sieht man darin den Beginn der Zukunft der Reparaturdaten: Noch im Laufe des Jahres soll die Plattform eine "genial einfache Suche nach den benötigten Instandsetzungshinweisen und -anleitungen inklusive sofortigem Zugriff darauf" ermöglichen. Für dieses Ziel haben sich zwei starke Partner zusammengetan: Die EUROGARANT AutoService AG, Tochter des Berufs- und Wirtschaftsverbandes ZKF, sowie der Bremer Branchensoftware-Spezialist BAKS GmbH, der durch seine Holding BAFULAI DHZ verteten ist.  

Alle Informationen auf Knopfdruck
Peter Börner, ZKF-Präsident und Vorstand der EUROGARANT AutoService AG, amtiert seit Anfang Februar auch als Vorstand der repair-pedia AG und beschreibt die Ziele des Projekts wie folgt: "Wir wollen – analog zu den großen Suchmaschinen und Wissensplattformen im Internet – den Werkstätten, Kfz-Sachverständigen, Versicherungen und weiteren Marktbeteiligten einen schnellen und kompletten Zugriff auf die richtigen Reparaturhinweise geben."

Schnell, einfach und an jedem Ort soll der Anwender ein breites Spektrum an Antworten und Lösungen bekommen, führt Börner weiter aus: "Hierzu bündelt repair-pedia alle relevanten Informationen wie ZKF-Tipps, IFL-Meldungen und KTI-Studien mit den zahlreichen bereits am Markt etablierten Datenanbietern. Über eine Suchmaschine erhält man in Millisekunden aus buchstäblich Tausenden von Hinweisen die für die aktuelle Instandsetzung relevanten Ergebnisse."

Umfangreiche Services geplant
Dieter Hierholz, Vorstandsvorsitzender der repair-pedia AG und Gesellschafter der BAKS GmbH, bringt mit seinem Softwarehaus die erforderliche IT-Intelligenz in die Neugründung mit ein: "Von elementarer Bedeutung für die Zukunft sind nicht nur ohne Zweifel die Inhalte der Reparaturhinweise, sondern auch die technische Fähigkeit, diese durchsuchen, verknüpfen und anzeigen zu können." Die Informationssuche werde sich in den nächsten Jahren verändern, ist IT- und Projektspezialist Hierholz sicher: "Nicht nur die Reparatur an sich wird komplexer, auch die Vielfalt der Informationen aus einer zunehmenden Anzahl von Quellen erfordert neue Lösungsansätze."

An Visionen mangelt es dabei den Kooperanten aus Friedberg und Bremen in der Tat nicht: Neben den bisher bekannten Reparaturhinweisen sind auch Videos, 3D-Grafiken, interaktive Dialoge im repair-pedia Forum sowie eine kompetente Hotline samt technischer Redaktion geplant. Zudem wächst das Wissen von repair-pedia ständig, denn jede Antwort auf eine gestellte Frage wird als neuer Instandsetzungstipp veröffentlicht. Durch die Zusammenarbeit der beteiligten Datenanbieter sollen so für alle Probleme jederzeit Lösungen bereit stehen. Die repair-pedia AG wird im April in eine Testphase gehen und wenige Wochen später in den Markt starten.

Start mit klaren Strukturen
Das gesamte Aktienpaket der repair-pedia AG verteilt sich seit dem 4. Februar 2016 zu je 50 Prozent auf die beiden Aktionäre EUROGARANT AutoService AG und BAFULAI DHZ Holding AG. Weitere Aktionäre werden im Laufe der Zeit hinzukommen und jeweils paritätisch von den beiden Hauptaktionären Anteile erwerben können.

Der ebenfalls am 4. Februar gewählte Aufsichtsrat der repair-pedia AG besteht laut Informationen von AUTOHAUS-Schadenmanager aus folgenden Personen: Thorsten Fiedler (Vorsitzender), Frank Hensel, Frank Leimbach, Thomas Nudera, Yan Xu und Edgar Mora.    (kt/wkp)