-- Anzeige --

ADAC: Halbjahresbilanz des neuen EcoTests

Der ADAC hatte die Richtlinien seines EcoTests verschärft - jetzt liegen die ersten Ergebnisse von dem erweiterten Prüfverfahren vor.
© Foto: ADAC

Seit sechs Monaten prüft der ADAC im EcoTest die Fahrzeuge unter verschärften Richtlinien. Der Automobilclub hat nun die ersten Ergebnisse, bewertet nach dem "Well-to-Wheel"-Prinzip, vorgestellt.


Datum:
10.08.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein halbes Jahr, nachdem der ADAC seinen EcoTest verschärft und die Prüfverfahren erweitert hat, zieht der Club eine erste Bilanz und stellt besonders saubere Pkw mit Verbrennungsmotoren vor (Benzin und Diesel). Bei den Benzinern liegt der Ford Focus 1.0 EcoBoost (untere Mittelklasse) vorne, der mit seiner Start/Stopp-Technik sehr gute vier von fünf möglichen Sternen erreichte. Bei den Dieselfahrzeugen teilen sich der Audi A4 2.0 TDI 112g und der VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion die Spitzenposition (beide Mittelklasse) – ebenfalls mit je vier Sternen. Während der Audi A4 2.0 bei der Schadstoffbewertung punktet, schneidet der VW Passat Variant bei der CO2-Bewertung gut ab, so der Automobilclub. 

Sauber verbrennen

Unter die Top fünf der sauberen Benziner ermittelte der ADAC unter anderem den Peugeot 107 68 Active (Kleinstwagen), den Mercedes SL 350 7G-Tronic Plus (Oberklasse), den Ford Mondeo 1.6 EcoBoost Start/Stopp Titanium (Mittelklasse) sowie den Volvo S60 T3 R (Mittelklasse). Bisheriges Schlusslicht sei der Mazda 3 MPS (Mittelklasse), der aufgrund eines unzeitgemäßen Verbrauchs im EcoTest von 9,2l/100km eine schlechte CO2-Bewertung erhält, bei der Schadstoffbewertung nicht überzeugt und so nur zwei Sterne bekommt. 

Beim Diesel rangieren auf den ersten fünf Plätzen mit je vier Sternen unter anderem die Mittelklassewagen Mazda CX-5 2.2 SKYACTIV-D Center-Line sowie der Mercedes B 180 CDI BlueEFFICIENCY 7G-DCT (untere Mittelklasse) und der punktgleiche Hyundai i30 1.6 CRDi blue Trend (untere Mittelklasse). Schlechtester Diesel laut Testergebnissen sei bislang der Nissan Navara Double Cab 2.5 dCi LE (obere Mittelklasse), der angesichts hoher CO2-Emissionen und einer schlechten Schadstoffbewertung nur einen Stern erhält. 

"Well-to-Wheel"

Beim ADAC EcoTest wird neben dem CO2- auch der Schadstoffausstoß gemessen. Bis heute wurden im neuen EcoTest 53 Benzin-, Diesel-, Elektro- und Hybridfahrzeuge untersucht. Ein Trend zeigt sich: Benziner punkten mehr bei der Schadstoffbewertung, Dieselfahrzeuge bei der CO2-Bewertung. Der ADAC EcoTest soll dem Verbraucher einen umfassenden Steckbrief auf Grundlage realistischer Verbrauchswerte und Umweltbewertungen bis hin zur Anzahl der ausgestoßenen Partikel geben, so der Automobilclub. Durch die Betrachtung "Well-to-Wheel" wird der gesamte Prozess des Energieverbrauchs "von der Kraftstoffquelle bis zum Rad" aufgeführt. Nur so können serienmäßige Elektromobile direkt mit Gas, Benzin- und Dieselfahrzeugen verglichen werden. (sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.