-- Anzeige --

Carglass: Matthias Rolinski verantwortet jetzt Operations und Sales

Carglass-Kommandostand: Geschäftsführer Jean-Pierre Filippini (l.) hat seinem bisherigen Vertriebschef Matthias Rolinski (r.) nun auch die Verantwortung für das gesamte operative Geschäft übertragen.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Carglass optimiert seine Führungsstruktur: Matthias Rolinski ist mit sofortiger Wirkung "Customer Director". Der diplomierte Betriebswirt, der seit 2010 Mitglied der Carglass-Geschäftsführung ist, verantwortet in der neu geschaffenen Position die Bereiche Operations und Sales.


Datum:
30.11.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Matthias Rolinski bündelt damit die beiden für Carglass wichtigen Fachbereiche in Personalunion. Sowohl der vertriebliche Teil, als auch alle externen operativen Einheiten des Kölner Unternehmens werden jetzt in einer gemeinsamen Leitungsfunktion zusammengeführt. Ziel sei es, durch die Bündelung beider Geschäftsbereiche eine weitere Optimierung von Prozessen in Hinblick auf einen exzellenten Kundenservice zu erreichen. "Dieser steht bei Carglass von jeher im Fokus", sagte dazu Carglass-Geschäftsführer Jean-Pierre Filippini.

Rolinski und Filippini bilden die "Schaltzentrale" von Carglass

Bisher hatte Matthias Rolinski die Position des Director Sales & Marketing inne. Das Marketing von Carglass werde zukünftig zu einem eigenständigen Direktionsbereich, für den aktuell ein neuer Direktor gesucht wird. Die Schaffung der "Customer Director" Position als eine Art "Superministerium" bei Carglass wurde nicht zuletzt deshalb möglich, als der bislang für den Bereich Operations verantwortliche Leiter Raffael Apélian vor rund drei Monaten von Carglass zu Europcar gewechselt war. Matthias Rolinski und Geschäftsführer Filippini sind damit jetzt noch mehr als bisher der "Maschinenraum" bzw. die "Schaltzentrale" von Carglass, wie es Marktinsider und selbst eigene Mitarbeiter des Unternehmens formulieren.

Carglass und der Belron-Konzern – Fakten

Carglass beschäftigt in Deutschland rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind circa 1.500 speziell geschulte Carglass-Monteure, die sich mit der Reparatur oder dem Austausch von beschädigtem Fahrzeugglas beschäftigen. Mehr als 300 Mitarbeiter arbeiten in der Hauptverwaltung in Köln, über 200 Mitarbeiter sind im Customer Contact Center (Call Center) beschäftigt. Das Unternehmen bearbeitet rund 1,2 Mio. Kundenkontakte pro Jahr und verfügt über 330 Service Center oder und mehr als 380 mobilen Einheiten.

Carglass gehört seit 1990 zur internationalen Belron-Familie und firmiert seit 1993 als Carglass GmbH. Belron ist weltweit das größte auf die Behebung von Fahrzeugglasschäden spezialisierte Unternehmen. Die Gruppe beschäftigt international in 34 Ländern auf fünf Kontinenten mehr als 26.500 Mitarbeiter, von denen über die Hälfte hochqualifizierte Monteure sind. Im Jahr 2014 erzielte das Unternehmen weltweit einen Umsatz von rund 2,9 Milliarden Euro, rund 11 Millionen Kunden nutzen die Dienstleistungen der Gruppe. (wkp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.