-- Anzeige --

Restwertbörse: APE und Global präsentieren technische Neuerungen

Bernd Strunz (l.), Geschäftsführer der APE Ptacek Engineering GmbH, und Josef Thelen, Geschäftsführer der Global Services TV s.r.o., bei ihrem gemeinsamen Vortrag in Goslar.
© Foto: Presse + PR Pfauntsch

In Rahmen des Verkehrsgerichtstags in Goslar stellten Bernd Strunz, Geschäftsführer der APE Ptacek Engineering GmbH, und Josef Thelen, Geschäftsführer der Global Services TV s.r.o., vor mehr als 110 Gästen die aktuellen Entwicklungen in der Restwertbranche vor. Gleichzeitig präsentierten sie das neue Produkt "car.tv.check-History".


Datum:
12.02.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auch in diesem Jahr bot der gemeinsame Stammtisch der APE Ptacek Engineering GmbH und Global Services TV s.r.o. seinen Gästen die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen auf dem Restwertmarkt zu informieren. Im Hotel "Bären" in Goslar trafen sich mehr als 110 Vertreter aus Versicherungswirtschaft, Sachverständigenwesen und Reparaturbranche zu einem informativen Gedankenaustausch.

Die Restwertbörse car.tv im Einsatz

APE-Geschäftsführer Bernd Strunz und Josef Thelen, Geschäftsführer der Global Services TV s.r.o., teilten sich wie auch im Jahr zuvor die Bühne. In ihrem Kurzvortrag konzentrierten sie sich auf die erfreuliche Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr und stellten neue Produkte vor. Beide Geschäftsführer konnten Fortschritte vermelden. Über das APE-Kernprodukt, die Restwertbörse car.tv, würden mittlerweile bis zu 2.600 Fahrzeuge täglich eingestellt. Allein 2012 waren es insgesamt mehr als 486.000 eingestellte Fahrzeuge. Zudem erfreue sich das Hagelterminierungsportal breiten Zuspruchs seitens Versicherungsunternehmen und Sachverständigen.

Neue "EU-Erweiterung"

Gleichermaßen präsentierte Thelen einen neuen Meilenstein: Nachdem Global Services TV s.r.o. 2006 den osteuropäischen Markt "eroberte", wurde im vergangenen Jahr der Vertrieb auf den gesamten europäischen Raum erweitert. Zu der Erschließung neuer Märkte trägt nicht zuletzt die Mehrsprachigkeit des Unternehmens bei. Damit ist die Firma auf dem besten Weg, einer der wichtigsten Player des Marktes zu werden.

Ein Blick in die aktuellen Applikationen

Anschließend stellten die beiden Geschäftsführer die Neuerungen zur WBW-Ermittlung vor: Der Service car.tv check zur vereinfachten Ermittlung von Wiederbeschaffungswerten für Pkw, Transporter und Motorräder ergänzt seit 2010 die Produktlinie. Die Erweiterung car.tv check-History (rückwirkende Stichtagsbewertung) wird ebenfalls seit 2012 angeboten und ist zudem seit 2013 in den car.tv check implementiert. Dies ermögliche allen Nutzern die Verfolgung aller über die mobile.de vermarkteten Fahrzeugdaten bis zum Jahr 2009 und ergänzt optimal bereits bestehende Suchoptionen.

Zum Abschluss luden die Veranstalter ihre Gäste gleich zum nächsten großen Branchentreffen: Bereits am 9. April findet das 13. car.tv Forum in München statt.
(ll)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.