-- Anzeige --

Verkehrssicherheit: Klare Sicht für sichere Fahrt

Die GTÜ mahnt die Autofahrer, vor Fahrtantritt die Scheiben von Kondenswasser zu befreien.
© Foto: GTÜ

Die GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) mahnt in einer Mitteilung die Autofahrer, nicht mit beschlagenen Scheiben "im Blindflug" eine Fahrt mit dem Kfz anzutreten. Ohne klare Sicht gefährdet sich der Verkehrsteilnehmer selber und andere.


Datum:
23.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) hat die Autofahrer gemahnt, in der feuchten Jahreszeit nicht mit nassen oder beschlagenen Fensterscheiben die Fahrt anzutreten. Dies sei "nicht nur leichtsinnig, sondern im wahrsten Sinne des Wortes auch lebensgefährlich", wiesen die Prüfexperten auf die potenziellen Gefahren hin. Sollte sich Kondenswasser an den Scheiben gebildet haben, so ließe sich dies mit einfachen Maßnahmen erfolgreich bekämpfen. Lüftungseinstellung, eingeschaltete Klimaanlage, Zubehör und gute Scheibenwischer seien einfache Mittel, um die Sicht in kürzester Zeit wieder frei zu bekommen, so die GTÜ gegenüber AUTOHAUS-Schaden§manager. Feuchtigkeit im Innenraum vermeiden Wenn die Fahrzeugscheiben in der kalten Jahreszeit abkühlen, schlägt sich die im Auto vorhandene Feuchtigkeit von innen nieder. Laut der GTÜ gelte daher der Grundsatz: "Erst das Kondenswasser entfernen und nur dann losfahren, wenn wirklich ausreichend Sicht nach draußen herrscht. Dazu gehört, möglichst wenig Nässe in den Innenraum zu tragen." Hierzu sei es unter anderem notwendig, Schuhe und Jacken bei Schneefall vor dem Einsteigen gründlich abzuklopfen. Eine alte Zeitung unter der Fußmatte helfe, das Wasser aufzusaugen und damit die Feuchtigkeit aus der Luft zu nehmen. Gebläse und Klimaanlage nutzen Zur richtigen Vorgehensweise mit Gebläse und Klimaanlage informierte die GTÜ: "Nach dem Start des Motors das Gebläse auf die höchste Stufe stellen und die geöffneten Düsen auf die Front- und Seitenscheiben richten. Dabei besonders auf die Blickwinkel Richtung Außenspiegel achten." Sollte das Fahrzeug mit einer Klimaanlage ausgestattet sein, so sollte diese eingeschaltet und ebenfalls eine hohe Gebläsestufe gewählt werden, so die Stuttgarter. Die Belüftungsanlage dürfe nicht auf Umluftbetrieb eingestellt sein, da sonst die feuchte Luft nicht nach draußen befördert werde, sondern nur im Wagen zirkuliere. Die Heckscheibenheizung und die beheizbaren Seitenspiegel sollte der Verkehrsteilnehmer bei Bedarf ebenfalls einschalten. "Sind die Scheiben frei, die elektrischen Helfer auch wieder ausschalten", mahnen die GTÜ-Experten, denn "ansonsten wird unnötig Energie verbraucht und die Leistung der Batterie geschmälert." Sinnvolles Zubehör verwenden Mit speziellen Antibeschlagtüchern sei es möglich, dem Beschlagen der Scheiben vorzubeugen. "Diese sind im Fachhandel, in Werkstätten und an der Tankstelle erhältlich. Ebenfalls angeboten werden Antibeschlagsprays. Die Spezialflüssigkeit wird mit einem weichen Tuch auf den Scheiben verteilt und trocken gewischt", wies die GTÜ auf Möglichkeiten der Vorsorge hin. Ein gutes und sauberes Fensterleder sollte ebenfalls zur Standardausrüstung eines Fahrzeuges gehören, so die Prüfexperten. Aber die klare Sicht sollte auch durch gute Wischerblätter der Scheibenwischer gewährleistet sein, so das Unternehmen. In der frostigen Jahreszeit sollten die Autofahrer auch an ein geeignetes Frostschutzzusatzmittel im Wischwasser für die Scheiben denken, empfehlen die GTÜ-Experten. (uc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.