Array Schadengutachten: Dekra startet Pilotversuch mit Fahrzeugscannern - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Schadengutachten: Dekra startet Pilotversuch mit Fahrzeugscannern

Schadengutachten
Dekra startet Pilotversuch mit Fahrzeugscannern
Dekra; Fahrzeugscanner; Schadengutachten; Schadenprozess; Prüforganisation; Prüfdienst
Dekra testet im Rahmen einer Pilotstudie zwei digitale Fahrzeugscanner.
© Foto: Dekra

Das Projekt soll zeigen, inwieweit die Technik den Sachverständigen helfen kann, ihre Arbeit schneller und besser zu erledigen.

Die Prüforganisation Dekra will in einem Pilotversuch testen, inwieweit digitale Fahrzeugscanner bei Fahrzeugbegutachtungen zum Einsatz kommen können. Das gab Dekra am heutigen Dienstag in einer Mitteilung bekannt. Man sei überzeugt, dass Sachverständige bei Schadengutachten und Zustandsberichten auch weiterhin gebraucht werden. Dekra wolle aber neue Technologien nutzen, um zu unterstützen und Prozesse zu beschleunigen.

Für die Pilotstudie hat Dekra zwei Fahrzeugscanner des Unternehmens ProovStation angeschafft. Dessen Scanner-Algorithmus zur Schadenerkennung sei vergleichsweise weit entwickelt, heißt es zur Begründung.

Die erste der beiden Stationen kommt in einem Fahrzeuglogistik-Terminal in den Niederlanden zum Einsatz. Die Dekra Experten dort bewerten nach eigenen Angaben jedes Jahr mehrere tausend Fahrzeuge. Die zweite Station steht im Dekra Bildungscampus in Altensteig im Schwarzwald. Dort bildet die Prüforganisation unter anderem neue Sachverständige und Gutachter aus.

"Unsere Kollegen aus den Niederlanden und aus Deutschland werden uns wichtige Rückmeldungen geben, welchen Stellenwert der Scanner für ihre Arbeit haben kann. Darauf aufbauend werden wir in unserer Digitalisierungsstrategie genau definieren, wo, wann und in welchem Maß wir diese Technologie im Claims-&-Expertise-Geschäft bei Dekra in Zukunft einsetzen werden", sagte Wim Ter Voert, Dekra Executive Vice President und Leiter der Service Division Claims & Expertise. (aw)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten