250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Schwacke-Analyse: Preisstabile Premium-SUV

Schwacke-Analyse
Preisstabile Premium-SUV
Wer beispielsweise in einen Porsche Cayenne (ab 69.950 Euro) investiert hat, bekommt nach drei Jahren und 60.000 gefahrenen Kilometern immer noch 71 Prozent des Neupreises heraus.
© Foto: Porsche

Kompakt-SUV haben großen Hochbeiner längst den Rang abgelaufen. Das ändert aber nichts daran, dass Cayenne, X5 und Co. auch als Gebrauchtwagen noch äußerst beliebt sind.

Auch aus Vorbesitz sind große Premium-SUV weiterhin äußerst gefragt. Das lässt sich laut Marktbeobachter Schwacke an den relativ hohen Restwerten ablesen. Zudem liegen auch die Standzeiten mit im Schnitt 96 Tagen unter dem Durchschnitt aller Gebrauchten (99 Tage).

Wer beispielsweise in einen Porsche Cayenne (ab 69.950 Euro) investiert hat, bekommt nach drei Jahren und 60.000 gefahrenen Kilometern immer noch 71 Prozent des Neupreises heraus. Das markiert den Bestwert unter den Premium-SUV. Aber auch ein dreijähriger BMW X5 ist mit einem Wert von 62 Prozent des Neupreises sehr wertbeständig, ebenso wie Audi Q7 (61 Prozent), Volvo XC90 (61 Prozent) oder Mercedes GLE (60 Prozent). Im Schnitt wird in diesem Segment ein Restwert von 57 Prozent erreicht. Auch der VW Touareg liegt hier noch leicht drüber. (sp-x)

Weitere Details unten zum Download!

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Porsche
Mehr zu Porsche
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten