250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

SV-Managementsystem: Dynarex ist gestartet

SV-Managementsystem
Dynarex ist gestartet
Dyranex
Die erste öffentliche Präsentation der neuen Sachverständigen-Managementsoftware Dynarex durch seine beiden Vordenker Torsten Werfel (2.v.l.) und Jens Dürasch (nicht im Bild) stieß beim BVSK auf große Resonanz.
© Foto: Stefan Enders

"Neue Wege gehen" – so lautete die Überschrift, unter der das von Jens Dürasch und Torsten Werfel angeführte Team der OnRex GmbH beim 31. BVSK-Sachverständigentag das neue Managementsystem Dynarex erstmalig der Schadenwelt vorstellte.

Ort und Veranstaltung waren nicht zufällig gewählt, denn in seinem Veranstaltungsprogramm beschäftigte sich der BVSK vorrangig mit den Fragen der Digitalisierung und deren Folgen für das Sachverständigenwesen. Entsprechend groß war das Interesse der Teilnehmer an Dynarex, das in Potsdam nicht als Prototyp, sondern bereits funktionsfähiges System präsentiert wurde. Laut der beiden OnRex-Geschäftsführer Jens Dürasch und Torsten Werfel wird das neue Managementsystem ab Herbst voll funktionsfähig in Deutschland am Markt sein und bis Anfang 2017 bereits alle wesentlichen modularen Erweiterungen enthalten.

Neue Wege bei der Schadenbearbeitung

Was ist aber so neu an Dynarex? Wie das Team der OnRex GmbH auf verschiedenen mobilen Endgeräten – vom Smartphone über das Tablet bis hin zum Convertible – zeigte, ist hier eine mobile Plattform für Sachverständige entstanden, die auf einem innovativen Softwarekonzept fußt und dabei alle Funktionen in Sachen Kalkulation, Büroverwaltung und Schadenkommunikation mobil, einfach zu bedienen und völlig unabhängig vom Betriebssystem zur Verfügung stellt. Das hat nicht nur den Vorteil, dass verschiedene, am Gutachtenprozess beteiligte Akteure in einem SV-Büro den Schadenfall nun nahtlos gemeinsam effizient bearbeiten können. Auch können beispielsweise vor Ort mit dem Smartphone aufgenommene Schadenfotos und Kalkulationen bei Bedarf nun zuverlässig überall dort, wo sie benötigt werden, abgerufen und weiter bearbeitet werden. Ferner sind sämtliche Schnittstellen zu den wichtigen Playern der Schadenwelt wie Versicherern, Datenlieferanten etc. in Dynarex integriert, wie das OnRex-Team am stets sehr gut besuchten Messestand dem Fachpublikum aufzeigte.

Offline und online bestens aufgestellt
Wert wurde insbesondere darauf gelegt, die Vorteile von Offline- und Online-Welt miteinander zu verbinden. So ist es jederzeit möglich, alle notwendigen Schadenbearbeitungsschritte offline mit Dynarex abzuarbeiten, ohne auf die Vorteile und Chancen, welche zunehmende Vernetzung, internetbasierende Services und Mobilität bieten, verzichten zu müssen.

Das neue System öffne, so Onrex-Geschäftsführer Torsten Werfel, seinen Anwendern auch den Weg für neue Partnerschaften, eine bessere Kundenbindung und neue Geschäftsmodelle. Damit gehe man mit einer der Kernaussagen des 31. Sachverständigentages konform, dass nämlich der Sachverständige angesichts der digitalen Transformation vor großen Herausforderungen stehe, die er nur bewältigen könne, wenn er mit hoher Qualität und neuen Dienstleistungen auf den Markt reagiere. Mit dem Software-Werkzeug Dynarex unterstütze man diesen Wandel und ermögliche eben auch neue Wege.

Newsletter informiert über Fortschritt
Mit einem eigens zur Information über Entwicklungsfortschritt, Features und Einsatzmöglichkeiten der neuen Plattform ins Leben gerufenen Newsletter will die OnRex GmbH alle interessierten Sachverständige und deren Büros auf dem Laufenden halten. Der Newsletter kann auf www.dynarex.de abonniert werden.   (se)