250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

USA: Fiat Chrysler ruft 882.000 Pick-ups zurück

USA
Fiat Chrysler ruft 882.000 Pick-ups zurück
Auch 222.000 RAM-1500-Pick-ups sind vom Rückruf betroffen.
© Foto: AEC

Mögliche Probleme bei Lenkung und Bremspedalen zwingen Fiat Chrysler zu einem Rückruf in den USA. Größtenteils sind schwere Pritschenwagen vom Typ RAM 2500 und 3500 der Modelljahrgänge 2013 bis 2017 betroffen.

Der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler ruft wegen möglicher Probleme bei Lenkung und Bremspedalen rund 882.000 Pick-up-Trucks weltweit zurück. Der Großteil der Aktion umfasst etwa 660.000 schwergewichtige Pritschenwagen vom Typ RAM 2500 und 3500 der Modelljahrgänge 2013 bis 2017, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Bei diesen Fahrzeugen bestehe das Risiko von Defekten an der Steuerung, durch die Fahrer die Kontrolle verlieren könnten. Fiat Chrysler seien acht Unfälle und eine Verletzung bekannt, die im Zusammenhang mit dem Problem stehen könnten.

Der Hersteller beorderte zudem rund 222.000 kleinere RAM-1500-Pick-ups in die Werkstätten, weil sich unter bestimmten Umständen die Bremspedalen lösen könnten. In Verbindung mit diesem Fall, der eine einer spezielle Version des Modelljahrgangs 2019 betrifft, wisse Fiat Chrysler bislang von keinen Unfällen oder Verletzungen. Beim weit überwiegenden Teil des Rückrufs geht es um Fahrzeuge, die auf dem US-Markt verkauft wurden. Außerhalb Nordamerikas sind insgesamt nur gut 11.000 Pick-up-Trucks betroffen. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu
Mehr zu
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten