250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Verkehrsminister: Sachsen will grüne Plakette abschaffen

Verkehrsminister
Sachsen will grüne Plakette abschaffen
Grüne Umweltplakette
Hoher Verwaltungsaufwand für die grüne Plakette
© Foto: Jens Schlueter / dapd

Neue Fahrzeuge erfüllen die Abgasnorm ohnehin. Sachsen will daher bei der Verkehrsministerkonferenz im April in Leipzig eine Abschaffung der grünen Schadstoffplakette für Pkw vorschlagen.

Sachsen will bei der Verkehrsministerkonferenz am 2./3. April in Leipzig eine Abschaffung der grünen Schadstoffplakette für Pkw vorschlagen. Der sächsische Ressortchef Sven Morlok (FDP) verwies am Mittwoch in Dresden darauf, dass täglich mit jeder Neuzulassung Fahrzeuge auf die Straße kämen, die die Abgasnorm ohnehin erfüllen.

Es sei deshalb sinnvoller, nach dem "Regelausnahmeprinzip" jene Fahrzeuge zu kennzeichnen, die nicht schadstoffarm sind - und zwar auf dem vorderen Kennzeichen. Morlok machte auch den Verwaltungsaufwand für die grüne Plakette geltend. Mit jedem Wechsel der Frontscheibe werde für den Autofahrer wieder eine neue Plakette notwendig.

Auf ihrem Ministertreffen wollen die Ressortchefs der 16 Bundesländer auch mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) über Themen wie den Investitionsstau bei der Verkehrsinfrastruktur, Elektromobilität und den Güterverkehr diskutieren. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten