250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Vernetzte Stadt: Bosch und Monaco vereinbaren Zusammenarbeit

Vernetzte Stadt
Bosch und Monaco vereinbaren Zusammenarbeit
Bosch-Lenker Volkmar Denner (l.) und Aufsichtsratschef Franz Fehrenbach (r.) mit Fürst Albert II. von Monaco
Zusammenarbeit vereinbart: Bosch-Lenker Volkmar Denner (l.) und Aufsichtsratschef Franz Fehrenbach (r.) mit Fürst Albert II. von Monaco.
© Foto: Bosch

Der Technologiekonzern wird für das Fürstentum eine Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Lebensqualität in urbanen Räumen und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung durchführen.

Das Fürstentum Monaco ist für seine außergewöhnlich hohe Lebensqualität bekannt. Um diese auch in Zukunft zu garantieren, setzt der Stadtstaat am Mittelmeer auf deutsches Know-how. Am Dienstag vereinbarten Fürst Albert II. und Bosch-Chef Volker Denner eine Zusammenarbeit zur Förderung einer nachhaltigen Stadtentwicklung.

Laut Denner wird der Zuliefer- und Technologiekonzern für die Monegassen eine Machbarkeitsstudie auf Basis des Bosch-Konzepts "Connected City" erstellen. Dieses soll Möglichkeiten zur Vernetzung von Informations- und Kommunikationssystemen, Gebäuden, Einrichtungen und Infrastrukturelementen aufzeigen.

"Wir sind stolz darauf, mit den innovativen Technologien von Bosch einen Beitrag zur Entstehung einer vernetzten Stadt der Zukunft zu leisten", erklärte Denner. Fürst Albert II. betonte: "Ich freue mich, dass die heute unterschriebene Absichtserklärung die Studie innovativer Technologien ermöglicht, um die nachhaltige Entwicklung des Fürstentums weiter sicher zu stellen."

Bosch erwartet große Geschäftsimpulse von Zukunftsthemen wie Vernetzung, Sensorik, Elektromobilität und Telemedizin (wir berichteten). Die Schwaben hatten Anfang Juni den Bau einer neuen Forschungszentrale bei Stuttgart bekannt gegeben. Für 2025 erwartet der Konzern, dass 50 Milliarden Geräte und Systeme im so genannten Web 3.0 eigenständig untereinander kommunizieren und Daten austauschen. Dieses "Internet der Dinge und Dienste" solle zur neuen Heimat etlicher Bosch-Innovationen werden, sagte Denner damals. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten