250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Vermietgeschäft: VW macht Euromobil-Kauf offiziell

Vermietgeschäft
VW macht Euromobil-Kauf offiziell

Mit der bisher händlereigenen Autovermietung will die Leasing-Tochter der Wolfsburger in Zukunft das eigene Mietgeschäft stärken. Das Modell soll auch für die Händlerpartner reizvoll bleiben.

Die Volkswagen Leasing GmbH übernimmt zum 1. Januar 2012 die händlereigene Autovermietung Euromobil. Wie die Finanztochter des Wolfsburger Konzerns am Montag in Braunschweig offiziell bekanntgab, soll dadurch in Zukunft das eigene Mietgeschäft gestärkt werden. Langfristig sei eine Integration in das strategische Geschäftsfeld "Neue Mobilität" vorgesehen, hieß es.

"Mit dem Kauf von Euromobil schließen wir eine Lücke im Mobilitätskonzept der Volkswagen Financial Services AG", erklärte Gerhard Künne, Geschäftsführer der Volkswagen Leasing. "Damit bieten wir unseren Kunden für jeden Mobilitätsbedarf das passende Angebot – vom Leasing, über die Langzeitmiete und die Euromobil-Autovermietung bis hin zum Carsharing." Besonders in Ergänzung zur 2010 eingeführten Langzeitmiete könnten durch das Euromobil-Vermietgeschäft nun auch kürzere Miet-Laufzeiten flächendeckend abgebildet werden.

"Gemeinsames Ziel ist es, die Stärken der Konzern-Handelsorganisation und der Volkswagen Leasing GmbH zusammenzulegen und dem Kunden Hand in Hand umfassende Mobilitätslösungen anzubieten", betonte Künne. "Dabei profitieren alle Beteiligten besonders von der großen Kundennähe unserer Händlerpartner vor Ort und einem dichten Euromobil-Stationsnetz von rund 2.600 Vermietstationen." Das Geschäftsmodell der Euromobil mit einem Fahrzeugbestand von rund 20.000 Vermiet-Fahrzeugen werde auch in der Zukunft Bestand haben und punktuell ergänzt.

Neue Option "Partnermiete"

Neu in 2012 sei die Option der Partnermiete, bei der die Euromobilpartner selber als Mieter der Fahrzeuge auftreten und diese dann direkt an ihre Kunden weitervermieten, hieß es. Dies ermögliche eine Erhöhung der Liquidität im Gegensatz zum Fahrzeugkauf. Die bisherige Kaufoption bleibe aber genauso bestehen wie die Fahrzeugvermarktung über die Konzern-Handelsorganisation. "Das Modell wird nur zum Erfolg führen, wenn es auch für unsere Händler- und Euromobilpartner reizvoll bleibt", sagte Künne.

Die Volkswagen Leasing GmbH ist eine operative Tochtergesellschaft der Volkswagen Financial Services AG. Das Unternehmen ist auf das Leasing von Einzelfahrzeugen an Privat- und Firmenkunden sowie das Management von Fahrzeugflotten spezialisiert. (se)

Ein Interview mit Gerhard Künne und VW/Audi-Händlerverbandspräsident Michael Lamlé lesen Sie in AUTOHAUS 23/24.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten