-- Anzeige --

World Skills 2015: Deutscher Kfz-Mechatroniker mit solidem Ergebnis

Alexander Lion hat sich bei den 43. World Skills in Sao Paulo einen Platz im Mittelfeld erkämpft.
© Foto: ProMotor

Ein Platz im Mittelfeld: Bundessieger Alexander Lion verfehlte nur knapp die Auszeichnung "Medallion for Excellence" für Teilnehmer mit mehr als 500 Punkten.


Datum:
25.08.2015
2 Kommentare

-- Anzeige --

Deutschlands bester Kfz-Mechatroniker, Alexander Lion, hat sich bei den 43. World Skills in Sao Paulo einen Platz im Mittelfeld erkämpft. Wie das Deutsche Kfz-Gewerbe am Dienstag mitteilte, verfehlte der 21-jährige Saarländer nur knapp die Auszeichnung "Medallion for Excellence" für Teilnehmer mit mehr als 500 Punkten.

Bei der bisher größten Berufe-WM traten 1.200 Teilnehmer aus 59 Ländern in 46 Disziplinen und vier Demonstrationsberufen gegeneinander an. Mit 40 Kandidaten war der Wettbewerb "Automobil Technology" eine der Disziplinen mit den meisten Teilnehmern.

"Alexander war fachlich sehr gut vorbereitet und löste die Aufgaben sehr konzentriert und strukturiert. Lediglich die zur Verfügung stehende Zeit war für ihn manchmal etwas knapp", sagte Rudolf Angerer. Der Experte wurde selbst 1983 Kfz-Weltmeister und engagiert sich seit über 20 Jahren für die World Skills. Angerer hatte Lion im Ausbildungszentrum des Saarländischen Kfz-Verbandes bei der Vorbereitung geholfen.

Die nächsten World Skills finden vom 14. bis 19. Oktober 2017 in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) statt. Bereits im kommenden Jahr treffen sich die jungen europäischen Fachkräfte vom 30. November bis 4. Dezember 2016 bei der Berufe-EM Euro Skills im schwedischen Göteborg. (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Leistungsträger

26.08.2015 - 00:41 Uhr

Ich finde es gut, dass ein junger deutscher Teilnehmehler sich diesem hartem Wettbewerb stellt. Es mag objektive Gründe geben, dass dabei nur ein 21. Platz herausgekommen ist. Aber von einem "soliden Ergebnis" zu sprechen, ist doch ein wenig geschönt! Die deutschen Teilnehmer hatten jahrelang Mediallien erreicht. R.Angerer ist nur eines dieser herausragenden Beispiele. In den letzten Jahren liegt der deutsche Teilnehmer regelmäßig im letzten Drittel. Das ist keine solide Leistung, sondern nur peinlich! Der ZDK sollte sein aufwendiges Engagement in diesem Bereich im Sinne von solider Leistung gründlich überdenken!


Fragesteller

27.08.2015 - 17:55 Uhr

Sehr geehrter Herr "Leistungsträger",dürfen wir davon ausgehen, dass Sie einen der Ihrer Meinung nach "mehr soliden" Plätze 1 bis 20 belegt haben?Na dann herzlichen Glückwunsch! Es sei auch Ihnen gegönnt. Schade, dass wir hier nicht von Ihnen lesen können.Beste Grüße


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.