250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Zukunft der Automobilität: Den Blick weiter fassen

Zukunft der Automobilität
Den Blick weiter fassen
Die Teilnehmer des Branchenforums NRW bei BP Europe in Bochum
© Foto: Kfz-Gewerbe NRW
Zum Themenspecial Elektromobilität

Beim Branchenforum des Kfz-Gewerbes NRW präsentierten Kfz-Unternehmer, Politiker und Wissenschaftler ihre Vorstellungen für moderne Antriebs- und Mobilitätskonzepte.

"Was treibt uns an?" – diese Frage stand im Zentrum einer Informationsveranstaltung des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen Mitte November bei der BP Europa SE in Bochum. Vertreter der Kfz-Innungen in NRW sowie interessierte Mitgliedsbetriebe blickten zusammen mit Branchenexperten in die Zukunft der Automobilität. Begrüßt wurden die Teilnehmer von Landesverbandspräsident Frank Mund, von Staatssekretär Heinrich Bottermann aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW sowie von Peter Sauermann, Leiter Forschung und Entwicklung der BP.

Mit der Standortwahl setzte das Kfz-Gewerbe NRW nach eigenen Angaben ein Signal gegen die Fokusverengung in der Verkehrswende-Diskussion auf E-Mobilität. Mund und Bottermann formulierten vor den rund 100 Teilnehmern ein klares Statement, den Blick auf die mögliche Lösung für klimaneutrale Mobilität weiter zu fassen. Insbesondere durch den Einsatz von E-Fuels und anderer innovativer Kraftstoffkonzepte könnten Verbrennungsmotoren klimaneutraler sein. Prof. Christof Wetter von der Fachhochschule Münster und der Aachner Fahrzeughersteller eGo ergänzten das Branchenforum mit ihren Vorstellungen für moderne Mobilitätskonzepte.

Im Anschluss an die Vorträge hatten die Teilnehmer die Möglichkeit das BP-Forschungszentrum zu besichtigen. Verbandspräsident Mund lobte die Innovationsleistung des Mineralölunternehmens und zeigte sich optimistisch angesichts der noch zu meisternden Herausforderungen bei der Weiterentwicklung von Güterverkehr und Individualmobilität. (AH)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten