250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Zwei neue Filialen eröffnet: Bleker Gruppe setzt auf Opel

Zwei neue Filialen eröffnet
Bleker Gruppe setzt auf Opel
Das Autohaus Bleker ist seit diesem Jahr neuer Opel-Vertragshändler.
© Foto: Opel

In Bocholt und Borken verkauft der Mehrmarkenspezialist ab sofort auch die Modelle mit dem Blitz. Aufgrund des hohen Bestands rechnet sich die Geschäftsführung gute Chancen aus.

Die Bleker Gruppe hat jetzt mit Opel ihre erste deutsche Automarke im Angebot. Der Mehrmarkenhändler präsentiert die Modelle mit dem Blitz-Logo seit Juni an den Standorten Bocholt und Borken. "Gerade im Münsterland sehen wir gute Chancen. Hier wollen wir dank der neuen attraktiven Opel-Modelle gemeinsam wachsen", sagte Geschäftsführer Mensur Kolic laut einer Mitteilung. Das Fabrikat habe den zweitgrößten Bestand an gemeldeten Fahrzeugen in der Region.

In Bocholt ist Bleker ab sofort alleiniger Vertriebspartner von Opel. Im Showroom in der Industriestraße stehen nach Unternehmensangaben 485 Quadratmeter zur Verfügung. In Borken schließt das Opel-Gebäude an das bestehende Löwen Centrum am Nordring an. Dort werde man künftig eng mit dem langjährigen Opel-Partner Schlattmann als autorisierten Vermittler zusammenarbeiten, hieß es.

V.l.n.r.: Hermann Bleker (Geschäftsführender Gesellschafter Bleker Gruppe), Christina Bleker (Filailleiterin Autohaus Bleker Bocholt und Opel Bocholt), Michael Lohscheller (Geschäftsführer Opel Automobile GmbH). Mensur Kolic (Geschäftsführer Bleker Gruppe), Thomas Marpert (Filialleiter Löwen Centrum Borken und Opel Borken)
© Foto: Bleker Gruppe

"Wir freuen uns sehr, mit der Bleker Gruppe einen neuen starken Partner gewonnen zu haben", sagte Deutschland-Chef Andreas Marx. Das Unternehmen sei bereits seit langem erfolgreich im Markt und habe in "neue, fantastisch aussehende Opel-Showrooms investiert", betonte der Manager anlässlich eines Besuchs der Betriebe. "Das zeigt das Vertrauen in unsere Marke." Bei der symbolischen Eröffnung begrüßte das Bleker-Team auch Michael Lohscheller, Chef des Autobauers und gebürtiger Bocholter.

Das 1949 gegründete Autohaus Bleker arbeitet schon seit einiger Zeit mit den Opel-Schwestermarken Peugeot, Citroën und DS Automobiles zusammen. Das Portfolio umfasst außerdem Renault, Dacia, Nissan, Alfa Romeo, Jeep, Maserati und Fiat (Service). In elf Autohäusern im Westmünsterland werden über 700 Mitarbeiter, darunter fast 60 Auszubildende, beschäftigt. Der Absatz liegt bei rund 17.000 Fahrzeugen im Jahr. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Opel
Mehr zu Opel
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten