Advertorial
Advertorial
28.10.2019

ANAG-Serie Teil 4: Versicherung

Der 360-Grad-Blick

ANAG-Serie Teil 4: Versicherung
Der 360-Grad-Blick
Anzeige
Der ganzheitliche Ansatz der ANAG ist mit dem Zahnrad "Versicherung" komplett. Das Angebot umfasst dabei sowohl Endkundenversicherungen als auch Versicherungslösungen für das Autohaus selbst.
© Foto: stock.adobe.com - New Africa (bearbeitet)

Der vierte Beitrag über die Verzahnung unserer Produkte und Dienstleistungen zeigt, wie die ANAG mit dem Zahnrad „Versicherung“ Autohäusern ein profitables Geschäftsfeld eröffnet, das die Kundenbindung gleich frei Haus mitliefert.

Der ganzheitliche Ansatz der ANAG schließt auch das Versicherungsgeschäft mit ein. Die ANAG betrachtet mit einem Blickwinkel von 180 Grad die Abwicklung von Haftpflichtschäden über das aktive Schadenmanagement und schaut mit weiteren 180 Grad auch auf die Vermarktungs- und Penetrationsrate der Kasko-Policen. Zusammengenommen ergibt das einen 360-Grad-Rundumblick für das Autohaus.

Kundenbindung von Anfang an
Die Endkundenversicherung bildet ein lukratives Instrument zur Kundenbindung, das für beide Seiten Vorteile mit sich bringt. Der Kunde kann sich die Suche nach einem geeigneten Versicherungspartner sparen, dadurch gewinnt das Autohaus einen Versicherungskunden, der eine Abschlussprämie ins Haus bringt.

Die ANAG hat mit ihrem Versicherungspartner Aioi günstige Rahmenverträge abgeschlossen und kann dem Kunden auf diese Weise Top-Konditionen anbieten. Das heißt, der Kunde bekommt im Autohaus eine bequeme und preiswerte Lösung. Schnell ist die Bearbeitung dank der betont benutzerfreundlichen Online-Beantragung obendrein. Die Zielsetzung ist, über diesen Weg eine umfassende und langjährige Kundenbindung herzustellen. Bei einem Schadenfall liegt es für den Kunden nahe, die Reparatur dort abwickeln zu lassen, wo er versichert ist. Er wird für Reparaturen und Instandsetzungen in „sein“ Autohaus geleitet.

"Die Endkundenversicherung bildet ein lukratives Instrument zur Kundenbindung."

Das Versicherungsangebot der ANAG richtet sich aber nicht nur an Endkunden, sondern auch an Autohäuser. Die ANAG Versicherungspartner GmbH & Co. KG – das ist das speziell für das Versicherungswesen gegründete Tochterunternehmen – hält auch maßgeschneiderte Versicherungslösungen für die Unternehmen vor. Die Autohaus-Police deckt folgende Versicherungssparten ab:

  • Sachversicherungen und Unter­brechungsversicherungen
  • Haftpflichtversicherungen
  • Kraftfahrzeugversicherung

Zusätzlich zur Autohaus-Police werden auch weitere Sonderdeckungen angeboten: die D&O-Versicherung (Directors & Officers), die Vertrauensschadenversicherung, betriebliche Altersversorgung, Cyberversicherung und Gruppenunfallversicherungen.

Umfassender Schutz
Dass sich die ANAG-Zahnräder bundesweit drehen, zeigt sich auch bei der Arbeit der ANAG Versicherungspartner GmbH & Co. KG. Sie berät deutschlandweit und betreut den gesamten Versicherungsbestand. Die Versicherungssparte der ANAG arbeitet nicht nur regional umfassend, sondern deckt auch fachlich ein breites Dienstleistungsspektrum ab. Sie betreibt aktives Schadenmanagement, erstellt Risikoanalysen und betreibt Risikomanagement vor Ort. Dies ist ein typisches Beispiel dafür, wie Sie durch die Verzahnung der Produkt- und Dienstleistungsansätze der ANAG einen hohen Wirkungsgrad in Ihren Betrieben erreichen können.

Ausführliche Auskunft über die umfangreichen Versicherungsleistungen der ANAG gibt es unter:
Telefon: 040 / 380 89 96 0
Email: info@anag.net

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online