zur Übersicht Mediathek
04.07.2019 | 3.451 Aufrufe
BMW X6 (2020)
1 von 10

Knapp ein Jahr nach der Markteinführung des neuen X5 wird BMW im November 2019 die dritte Generation des Schwestermodells X6 zu Preisen ab 75.500 Euro auf den Markt bringen.

© Foto: BMW
2 von 10

Der Allradriese mit Coupédach ist in der Länge auf 4,94 und in der Breite auf zwei Meter gewachsen. 

© Foto: BMW
3 von 10

 Und natürlich, wie derzeit obligatorisch bei BMW, sind auch die Nieren größer geworden. 

© Foto: BMW
4 von 10

Zudem hat sich der Radstand auf 2,98 Meter verlängert, in der Höhe ging es hingegen um einige Millimeter abwärts. Im Vergleich zum Vorgänger (F16) sticht vor allem die geänderte Heckpartie ins Auge.

© Foto: BMW
5 von 10

Im Vergleich zum Vorgänger sind die Rückleuchten nun deutlich niedriger. Wie schon bisher beim X6 ist und bleibt das Heck Geschmackssache. 

© Foto: BMW
6 von 10

Zum Marktstart werden die beiden Benziner 40i und M50i sowie die Diesel 30d und M50d angeboten. Alle vier Motoren werden mit einer Achtgang-Automatik und Allradantrieb kombiniert.

© Foto: BMW
7 von 10

Im Innenraum des X6 ist vieles moderner und schicker geworden. Unter anderem verspricht BMW eine fortschrittliche Neuinterpretation der für die Marke typische Fahrerorientierung des Cockpits. Hierzu zählen ein hochauflösendes Kombiinstrument und ein Kontrolldisplay mit einer Bildschirmdiagonale von jeweils 12,3 Zoll. 

© Foto: BMW
8 von 10

Wer mehr investieren will, kann Vier-Zonen-Klimaautomatik, Massagefunktionen für die Vordersitze, beheizte Cupholder, Panorama-Glasdach, Innenraumbeduftung oder ein Surroundsoundsystem von Bowers & Wilkens bekommen. 

© Foto: BMW
9 von 10

Natürlich ist die jüngste Ausbaustufe der Konnektivität an Bord. Dazu zählen WLAN, Navigation, Echtzeit-Verkehrsinfos, Gestensteuerung, Spracheingabe, Email-Empfang, Smartphone-Anbindung, Apps und Concierge-Service.

© Foto: BMW
10 von 10

Zusätzlich bietet der X6 einen variablen Innenraum dank einer im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Fondsitzlehne. Auf Wunsch kann das Gepäckvolumen von 580 auf 1.530 Liter wachsen. Zum Vergleich: Beim aktuellen X5 sind es 650 bis 1.860 Liter.

© Foto: BMW

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!