zur Übersicht Mediathek
31.05.2019 | 2.534 Aufrufe
Ferrari SF90 (2020)
1 von 7

Der Ferrari LaFerrari war 2013 der erste elektrifizierte Supersportler aus Maranello. Nun legen die Italiener nach. Das neue Modell, der SF90, ist der erste Serien-Ferrari mit vierstelliger PS-Zahl - und ein Plug-in-Hybrid.

© Foto: Ferrari
2 von 7

Zusätzlich zum 574 kW/780 PS leistenden und damit stärksten V8-Benziner der Geschichte des Unternehmens sorgen drei E-Motoren mit insgesamt 162 kW/220 PS für eindrucksvolle Fahrleistungen.

© Foto: Ferrari
3 von 7

Der 1,6-Tonner soll den 100-km/h-Sprint in 2,5 Sekunden absolvieren, 200 fallen nach 6,7 Sekunden, maximal werden 340 km/h erreicht.

© Foto: Ferrari
4 von 7

Die drei E-Motoren, zwei an der Vorderachse und einer zwischen Vierliter-Benziner und achtstufigem Doppelkupplungsgetriebe, erlauben neben Allradantrieb und enormen Fahrleistungen außerdem rein elektrisches Fahren. Eine 7,9 kWh große Batterie gewährleistet bis zu 25 Kilometer weite, emissionsfreie Spritztouren.

© Foto: Ferrari
5 von 7

Ungewöhnlich sind etwa die hochgelegten Auspuffendohre am Heck, ovale statt kreisrunde Rückleuchten oder die c-förmigen LED-Matrixscheinwerfer, die zudem Öffnungen zur Belüftung der Bremsen in ihr Design integrieren.

© Foto: Ferrari
6 von 7

Fahrrelevante Informationen zeigt ein 16-Zoll-HD-Display an - die wichtigsten Bedienelemente konzentrieren sich auf dem Lenkrad. 

© Foto: Ferrari
7 von 7

Sehr wahrscheinlich wird ein hoher sechsstelliger Betrag fällig, wenn der Teilzeitstromer 2020 auf den Markt kommt.

© Foto: Ferrari
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!