zur Übersicht Bilder & Videos
11.01.2019 | 2.401 Aufrufe
Lamborghini Huracán Evo
1 von 8

Lamborghini hat nach fünf Jahren den Huracán in einigen Details überarbeitet und den Beinamen Evo verpasst. Vorne sticht ein neuer Stoßfänger mit Splitter ins Auge.

© Foto: Lamborghini
2 von 8

Das Heck des Huracán Evo bietet ein besseres Aerodesign und neue Auspuffendrohre.

© Foto: Lamborghini
3 von 8

Wie bisher wird der Huracán von einem 5,2-Liter-V10-Motor angetrieben, allerdings in der zuvor noch dem Modell Performante vorbehaltenen Version mit 470 kW / 640 PS.

© Foto: Lamborghini
4 von 8

Der trocken 1.422 Kilogramm schwere Evo bietet damit die gleichen Fahrleistungen wie der 40 Kilogramm leichtere Performante: Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 dauert also 2,9 Sekunden, maximal sind 325 km/h möglich.

© Foto: Lamborghini
5 von 8

Den Evo bekam eine komplett neue Fahrwerksabstimmung, gespickt mit elektronischen Finessen.

© Foto: Lamborghini
6 von 8

325 km/h werden als Höchstgeschwindigkeit angegeben. 

© Foto: Lamborghini
7 von 8

Der Kauf eines Lamborghini Huracan EVO könnte sich als kluge Investition in einen künftigen Klassiker erweisen - sofern man über das nötige Budget verfügt.

© Foto: Lamborghini
8 von 8

Ein Blick ins Innenleben des Sportwagens.

© Foto: Lamborghini
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!