zur Übersicht Mediathek
10.09.2019 | 972 Aufrufe
Mercedes-Benz Vision EQS Concept
1 von 9

Mercedes rollt auf der IAA in Frankfurt das Showcar Vision EQS ins Scheinwerferlicht.

© Foto: Mercedes-Benz
2 von 9

Die Studie gibt einen Ausblick auf ein stromerndes Oberklassemodell.

© Foto: Mercedes-Benz
3 von 9

Der EQS ist lang und flach, duckt sich schnittig in den Wind und ...

© Foto: Mercedes-Benz
4 von 9

... setzt auf runde, weiche Linien.

© Foto: Mercedes-Benz
5 von 9

Um das Fahrzeug herum läuft ein Lichtband, in das die als Scheinwerfer dienenden, minimalistischen holografischen Linsen integriert sind; 940 Einzel-LEDs lassen außerdem den digitalen Kühlergrill erstrahlen – das sieht nicht nur schick aus, sondern dient auch zu Kommunikation mit der Außenwelt.

© Foto: Mercedes-Benz
6 von 9

Das Heck zieren 229 kleine, leuchtende Mercedes-Sterne, die ebenfalls als Lichtband ausgelegt das Markenlogo neu interpretieren.

© Foto: Mercedes-Benz
7 von 9

Das Cockpit soll die beiden Front-Passagiere "umfließen wie ein Bootsdeck".

© Foto: Mercedes-Benz
8 von 9

Bei der Materialauswahl setzt Mercedes auf nachhaltig produzierte Mikrofaser, Meeresplastik und heimisches Ahorn-Holz.

© Foto: Mercedes-Benz
9 von 9

Auf der Frankfurter Autoschau IAA gibt der neue Vorstandschef Ola Källenius nicht nur die Devise "Mercedes-Benz ist elektrisch" aus, sondern zeigt mit dem Showcar Vision EQS, wie sich die Daimler-Verantwortlichen das zukünftige Design ihrer Kernmarke vorstellen.

© Foto: Mercedes-Benz
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!