zur Übersicht Bilder & Videos
23.04.2019 | 1.226 Aufrufe
Messerundgang New York Auto Show 2019
1 von 10

Die New York Auto Show geht von 19. bis 28. April 2019. Von einem Premieren-Feuewerk kann man nicht sprechen, doch ein paar interessante Neuheiten sind auch auf dieser Messe vertreten. So zeigt Mercedes-Benz den neuen GLS, sein Alpha-Tier der SUV-Sparte.

© Foto: Daimler
2 von 10

Auch in New York vertreten: der Stromer Mercedes EQC in der "Edition 1886". Eine schwarze Front, eine üppige Ausstattung und ein umfangreiches Wartungspaket zeichnen das Sondermodell aus.

© Foto: picture alliance / Newscom/ PETER FOLEY
3 von 10

Die neue Generation des Subaru Outback bleibt optisch dem Vorgänger ziemlich treu - am auffälligsten ist die wuchtige Plastik-Dachreling. 

© Foto: picture alliance/MAXPPP
4 von 10

Der VW Tarok ist eine gelungene Studie, die Begehrlichkeiten weckt. Sollte das Interesse der Kundschaft groß genug sein, könnte das Modell in Serie gehen – nach Deutschland allerdings wird es eher nicht kommen.

© Foto: picture alliance/ZUMA Press/Michael Brochstein
5 von 10

Das Beste zum Schluss: Getreu diesem Motto verabschiedet sich Porsche von der 991-Baureihe mit einem ganz besonderen Modell. Der Speedster ist auf 1.948 Einheiten limitiert und - wie sollte es anders sein bei den Zuffenhausenern - bereits ausverkauft.

© Foto: picture alliance / AA / Atilgan Ozdil
6 von 10

Viele der New-York-Neuheiten schaffen wohl nicht den Sprung über den großen Teich nach Europa - so wie die Neuauflage des Toyota-SUV Highlander.

© Foto: picture alliance/ZUMA Press/Michael Brochstein
7 von 10

Auch der Hyundai Venue, ein Mini-SUV, das die Koreaner noch unter dem Kona positionieren, bleibt dem US-Markt vorbehalten.

© Foto: picture alliance / Newscom/ PETER FOLEY
8 von 10

Elektrisch fährt das knackige Coupé Mint, das die feine Hyundai-Tochter Genesis auf die Bühne geschoben hat. Der flache Flitzer mit extrem tiefer Front ist für die Großstadt gedacht, fährt aber nicht als unförmiger Personentransporter vor, sondern spielt mit Nissan-370-Z-Optik ganz klar die Emotionen-Karte aus. 

© Foto: picture alliance/Xinhua
9 von 10

Spannend: Statt eines klassischen Kofferraums gibt es hinten links und rechts zwei aufschwingenden Halb-Türen. Das sieht ziemlich abgefahren aus, eine Serienfertigung des Mint will Genesis aber zumindest nicht ausschließen.

© Foto: Genesis
10 von 10

Auf Premium setzt Cadillac, die mit dem CT5 einen Nachfolger für ATS und CTS zugleich vorstellen. Die 4,90-Meter-Limousine fährt im typischen Marken-Design mit vertikal betonten Scheinwerfern und Rücklichtern vor und trägt einen Kühlergrill, der stark an das Diamant-Design von Mercedes erinnert.

© Foto: picture alliance/ZUMA Press/Michael Brochstein
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!