zur Übersicht Mediathek
30.04.2019 | 3.694 Aufrufe
Renault Trafic und Master (2020)
1 von 5

Im September 2019 bringt Renault seine Nutzfahrzeug-Modelle Trafic und Master mit einigen Neuerungen auf den Markt. Unter anderem ziert den Kühlergrill des neuen Trafic künftig mehr Chromschmuck, zudem gibt es auch hier C-förmige LED-Tagfahrleuchten in den optional auch als Voll-LED-Scheinwerfer erhältlichen Frontleuchten. 

© Foto: Renault
2 von 5

Den bisherigen 1,6-Liter-Diesel wird künftig ein Zweiliter-Aggregat in mehreren Leistungsstufen zwischen 88 kW/120 PS und 125 kW/170 PS ersetzen. Erstmalig lassen sich die höheren Leistungsstufen mit dem sechsstufigen Doppelkupplungsgetriebe EDC kombinieren.

© Foto: Renault
3 von 5

Das Frontdesign des Master wurde überarbeitet. So wird der gewachsene Kühlergrill von horizontal statt bislang vertikal ausgerichteten Scheinwerfern flankiert. Dank C-förmiger LED-Tagfahrlichter betonen diese die Breite des Fahrzeugs.

© Foto: Renault
4 von 5

Auch der Innenraum wurde neu gestaltet. Das Kombiinstrument bietet künftig ein Fünf-Zoll-Display. Ebenfalls überarbeitet wurden die Belüftungsdüsen, die vielen Ablagen und die Integration des Navidisplays im Master.

© Foto: Renault
5 von 5

Von den Schwestermodellen mit Verbrennungsmotor übernimmt der rein elektrische Master Z.E. die modifizierte Front und das neugestaltete Interieur. Unverändert bleiben die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 33 kWh und der Elektromotor mit 57 kW/76 PS, die im realen Arbeitsalltag eine Reichweite von 120 Kilometern ermöglichen sollen.

© Foto: Renault
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!