Heftarchiv
Händlerprognosen

Das Jahr 2021 bringt noch keine Normalität

  • 23.12.2020, Ausgabe 23/24 / 2020, Seite 14
  • 23.12.2020, Ausgabe 23/24 / 2020, Seite 14
Das Jahr 2021 bringt noch keine Normalität
Der Handel geht vorsichtig optimistisch ins Jahr 2021
© Foto: Fokussiert – stock.adobe.com
Zum Themenspecial Corona-Krise

Autohaus befragte Händler nach ihren Erwartungen für das nächste Jahr - für die Branche, für ihre Marken, für ihre Autohäuser. Tenor: Der Handel ist vorsichtig optimistisch.

Michael Babick, Sprecher der Geschäftsführung der Krüll Gruppe mit den Marken Ford, Volvo, Jaguar Land Rover, Opel, Citroen, Honda und Nissan mit acht eigenen Autohäusern und 50 Partnerbetrieben rund um Hamburg:

"Für die Branche erwarten wir von den Herstellern ebenso flexibel auf Schwankungen im Markt zu reagieren, wie es dem Handel abverlangt wird, und diesen gegebenenfalls individuell zu unterstützen. 2021 wird dieses partnerschaftliche Miteinander und Verständnis füreinander sicher weiter wachsen und sich stabilisieren. In solch herausfordernden Zeiten ist ein Arbeiten auf Augenhöhe umso wichtiger und der Grundstein für geschäftlichen Erfolg auf beiden Seiten. Als Krüll Gruppe gehen wir nachdenklich, aber optimistisch in das neue Jahr. Nach dem Corona-Beben steht die Gesundheit und Rückkehr zu einer gewissen Normalität der Tagesabläufe aller Menschen ganz oben auf unserer Wunschliste. Wirtschaftlich wollen wir gemeinsam mit unseren

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.