Heftarchiv
CO2-Sparen im Autohaus

Ein Wald pro Jahr

  • 24.02.2020, Ausgabe 04 / 2020, Seite 32
  • 24.02.2020, Ausgabe 04 / 2020, Seite 32
Ein Wald pro Jahr
© Foto: Smileus / stock.adobe.com

Die Autohaus Anders Gruppe war es leid, in der Öffentlichkeit pauschal als Klimasünder zu gelten. Um zu zeigen, dass es Klimaschutz ernst nimmt, hat das Unternehmen zusammen mit Shell ausgerechnet, wie viel Kohlendioxid es in den vergangenen Jahren eingespart hat.

Welchen Unterschied mache ich schon aus? Vermutlich jeder Mensch hat sich schon einmal diesen Satz gesagt - und dann etwas getan, was in irgendeiner Hinsicht nicht ganz vorbildlich war. Der Klimaschutz liefert dazu zuhauf Beispiele: Etwa wenn man sich samstagmorgens angesichts von Temperaturen um den Gefrierpunkt anstatt für das Rad doch für das Auto entscheidet, um beim Bäcker um die Ecke Brötchen zu holen.

Dass aber auch kleine, zunächst unscheinbare und unbewusste Entscheidungen Einzelner in der Summe einen beträchtlichen Effekt haben und jeder in seinem Bereich etwas tun kann, versucht seit Kurzem die Autohaus Anders Gruppe zu demonstrieren. Dazu hat das Unternehmen mit Sitz im niedersächsischen Vechta mit Hilfe des Schmierstoffherstellers Shell in einem Pilotprojekt seine CO2-"Bilanz" und den Effekt verschiedener Einsparmaßnahmen ausgerechnet.

Dazu zählen beispielsweise der Umstieg…

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.