Heftarchiv
Schwacke Blickpunkt

Immer noch stark

  • 11.05.2020, Ausgabe 09 / 2020, Seite 30
  • 11.05.2020, Ausgabe 09 / 2020, Seite 30
Immer noch stark
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTOHAUS

April 2020: Wie begehrt sind gebrauchte Renault-Modelle? Die Schwacke Restwertprognose bescheinigt den Franzosen vor allem bei kleineren Modellen gute Vermarktungswerte.

Die Kernmarke des - je nach Zählweise - größten Automobilkonzerns der Welt ist unter Carlos Ghosn gewachsen und gediehen. Heute gehört Renault zu den Marken mit der breitesten Modellpalette und hat insbesondere bei SUVs und Elektrofahrzeugen von der Konzernschwester Nissan technisch stark profitiert. Eine weitere strategische Kooperation hat sich ebenfalls als fruchtbar erwiesen: Mit Daimler teilt man sich eine Reihe Plattformen und Motoren, was wiederum manchmal den Stern-Modellen zu schaffen macht.

Den langjährigen ersten Rang der Importeure musste Renault 2009 an Skoda und Rang zwei im vergangenen Jahr an Seat abtreten. Stark sind die Franzosen aber immer noch. Besonders bei kleinen Vehikeln, wie man an den guten Vermarktungswerten von Clio und dem SUV Captur sehen kann. Und auch der in die Jahre gekommene Twingo hält sich beim Restwert noch recht wacker. Wenngleich er bei den…

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.