-- Anzeige --

ADAC-Pannenhilfe: Jeder zweite Einsatz wegen Batterie

Auf Platz eins der häufigsten Pannenursachen stand wie in den Vorjahren die Batterie.
© Foto: DAC/ Martin Hangen

Mit zunehmendem Verkehr auf den Straßen haben auch die ADAC-Pannenhelfer wieder mehr zu tun. Im vergangenen Jahr wurden sie 3,49 Millionen Mal zu Hilfe gerufen, wie der Verein in München mitteilte. Das waren über 100.000 Einsätze mehr als im Vorjahr.


Datum:
15.02.2022
Autor:
dpa
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Allerdings immer noch gut 250.000 Einsätze weniger als im Vor-Corona-Jahr 2019. Nicht verändert haben sich die häufigsten Pannenursachen. Auf Platz eins stand wie in den Vorjahren die Batterie: Sie verursachte erneut 46 Prozent aller Pannen.

Danach folgen Motor, Einspritzung, Zündung und Sensorik mit 15,5 Prozent der Pannen. Bei knapp 15 Prozent lag es an Karosserie, Lenkung, Bremsen oder Fahrwerk, bei 10 Prozent an Generator, Anlasser, Verkabelung oder Licht, bei 7 Prozent an den Reifen.

Im vergangenen Jahr blieben auch 25.000 Elektroautos liegen. "Pannenursache Nummer eins war auch bei den E-Autos die Starterbatterie", teilte der ADAC mit. Akku, Elektromotor oder Ladetechnik seien selten schuld. 

Die pannenstärksten Monate waren Januar und Februar. Spitzentag war der 15. Februar, ein Montag: Da mussten die ADAC-Pannenhelfer zu 21.627 Einsätzen ausrücken. Insgesamt legten sie mit ihren 1.770 Fahrzeugen im vergangenen Jahr 48 Millionen Kilometer auf deutschen Straßen zurück.

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.