250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Auto-Importeure: Polestar wird VDIK-Mitglied

Auto-Importeure
Polestar wird VDIK-Mitglied
Alexander Lutz soll das Deutschland-Geschäft von Polestar aufbauen.
© Foto: Polestar
Zum Themenspecial Elektromobilität

Die junge Volvo-Tochter will mit leistungsstarken Elektroautos auf dem deutschen Markt reüssieren. Dabei setzt man auch auf die Interessensvertretung der Fahrzeugimporteure.

Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) hat ein neues Mitglied: Polestar. Die junge Volvo-Tochter wurde jetzt auf Beschluss des Vorstands in die Organisation aufgenommen. Der Verband vertritt damit nun 37 Marken ausländischer Pkw- und Nutzfahrzeughersteller in Deutschland.

"Mit der Mitgliedschaft im VDIK unterstreichen wir, dass wir mit Polestar in Deutschland Fuß fassen und gemeinsam die Elektromobilität vorantreiben werden", sagte Alexander Lutz, Geschäftsführer von Polestar Deutschland, einer Mitteilung zufolge. Die schwedische Marke ist auf leistungsstarke Elektrofahrzeuge spezialisiert, hierzulande ist sie erst seit einigen Monaten am Start. "Deutschland ist schon jetzt ein bedeutender Elektroauto-Markt, der weiterhin schnell an Wichtigkeit gewinnen wird", betonte Lutz.

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel freut sich über den Neuzugang. Eine besondere Stärke der Mitgliedsunternehmen sei ihr breites Angebot an Fahrzeugen mit besonders emissionsarmen Antrieben, erklärte er. "Die internationalen Hersteller haben schon früh Elektrofahrzeuge auf den Markt gebracht und sind auch aktuell sehr erfolgreich. Mit Polestar als weiterem Mitglied unterstreicht der VDIK dieses Profil aufs Neue."

Der Verband vertritt seit 1952 die Interessen der ausländischen Fahrzeugindustrie in Deutschland. Im vergangenen Jahr verkauften die Importeure über 1,4 Millionen neue Pkw. Das ist ein Marktanteil von rund 39 Prozent. Hinzu kamen rund 120.000 Nutzfahrzeuge. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Polestar
Mehr zu Polestar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten