-- Anzeige --

"Handicap macht Schule": Hahn bleibt Projektförderer

Das Projekt "Handicap macht Schule" will Grundschüler spielerisch mit unterschiedlichen Behinderungen vertraut machen. Ein Förderer ist Hahn Automobile.
© Foto: Hahn Automobile

Die schwäbische VW-Handelsgruppe wird auch 2015 das Projekt "Handicap macht Schule" unterstützen. Dieses will Berührungsängste von Grundschülern im Umgang mit behinderten Menschen abbauen.


Datum:
24.07.2014
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Aufgrund der positiven Resonanz wird die Hahn Gruppe auch im kommenden Jahr das Grundschulprojekt "Handicap macht Schule" in Baden-Württemberg fördern. "Uns liegt die Unterstützung von Menschen mit Handicap am Herzen. (…) Einen einfacheren Ansatz, Berührungsängste abzubauen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen, gibt es nicht", sagte Roland Beeh, Nutzfahrzeug-Geschäftsleiter der Autohausgruppe, am Donnerstag in Stuttgart. Hahn hatte für die erste Projektdauer von Januar bis Juli 2014 einen umgerüsteten VW T5 Caravelle für den Transport der Sportausrüstung zur Verfügung gestellt.

Die Initiative der Sportregion Stuttgart und des Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes will Grundschüler spielerisch mit unterschiedlichen Behinderungen vertraut machen und so ihren Horizont erweitern. Die Kinder können beispielsweise ihre Geschicklichkeit im Rollstuhlparcoursfahren testen oder mit Spezialbrillen Blindenfußball spielen. 27 Schulen im Großraum Stuttgart nehmen daran teil.

Beeh: "Wir waren bei der ersten Veranstaltung vor Ort und haben die Kinder beobachtet. Alle waren mit Begeisterung bei der Sache. (…) Diese positive Erfahrung wird den Kindern dauerhaft in Erinnerung bleiben."

Hahn ist einer der größten Vertragspartner des VW-Konzerns in Deutschland. Zum Firmenverbund gehören Hahn Automobile sowie Hahn Sportwagen Göppingen, Filderstadt, Reutlingen und Schwäbisch Gmünd mit 26 Betrieben und über 1.300 Mitarbeitern, davon rund 220 Auszubildenden. Zudem ist Hahn Schwerpunkthändler für Menschen mit Behinderung. Viele Umbauten werden direkt vor Ort durchgeführt, andere Arbeiten übernimmt ein Kooperationspartner im Auftrag. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.