-- Anzeige --

Spritpreis: Markttransparenzstelle in der Kritik

17.08.2015 08:53 Uhr
Spritpreis: Markttransparenzstelle in der Kritik
Der Spritpreisvergleich über die seit 2013 bestehende Markttransparenzstelle benachteiligt aus Sicht des Bundesverbands Freier Tankstellen (bft) kleinere Anbieter.
© Foto: Sandor Jackal/Fotolia

Kleine Tankstellen, die sich keine zentrale EDV leisten können, können der hohen Schrittgeschwindigkeit der Konzerne bei den Preisschwankungen nicht folgen.

-- Anzeige --

Der Spritpreisvergleich über die seit 2013 bestehende Markttransparenzstelle benachteiligt aus Sicht des Bundesverbands Freier Tankstellen (bft) kleinere Anbieter. Ziel der Einrichtung beim Bundeskartellamt sei es gewesen, Preisschwankungen zu minimieren, sagte bft-Chef Thomas Grebe dem "Tagesspiegel" (Montag). "Das Gegenteil ist eingetreten." Und die häufigen Preisänderungen stellten viele Anbieter vor Herausforderungen

"Für die kleinen Betriebe, die sich keine zentrale EDV leisten können, ist das ein großes Problem. Sie können der hohen Schrittgeschwindigkeit der Konzerne nicht folgen", sagte Grebe. Der bft steht nach eigenen Angaben mit seinen Mitgliedern für rund 15 Prozent des deutschen Spritmarktes und kritisiert seit langem die Markttransparenzstelle als unwirksam. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Spritpreis

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Kühn

17.08.2015 - 13:25 Uhr

"Markttransparenzstelle in der Kritik" - zu Recht finde ich !!! - Es ist mir auch ohne diese "Stelle" zu oft passiert, wenn ich wegen den Außentafeln bei einem akzeptablen Preis an die Zapfsäule (max. 1 anderes Fzg vor mir) fuhr, und wenn ich mit dem Tanken fertig war, an der Kasse stand, kletterte der Spritpreis derweil nach oben u. war gültig. Wenn ich dann "meckerte", wurde mir lapidar erklärt: "Es ist alles zentral gesteuert u. die Tankstelle keinen Einfluß habe." UND DIESE MARKTTRANZPARENZSTELLE SOLL DIESE ABZOCKE VERRINGERN ??? - Schaue ich in meinen PC oder auf die Handyapp und beschließe entsprechend der Empfehlung zur einer Tankstelle zu fahren, so habe ich das Gleiche in grün... was soll also dat Dings Bums überhaupt ??? - Wie wäre es z.B., wenn sämtliche Preisänderungen ausschließlich zu festen u. verplichtenden Uhrzeiten für alle Tankstellen gelten würden, quasi der Literpreis gilt von 7:00 h bis 12:00 h und ab 12:01 h bis 17:00 h würde ein anderer Preis gelten und ab z.B. 17:01 h würde dann wieder ein anderer Preis gelten ... so kann dann jeder Autofahrer entscheiden, ob er unmittelbar den ausgehängten Preis für sich nutzen möchte oder nicht, weil er evtl.auf einen noch niedrigeren Preis hofft. Preisschwankungen von über 10 Cent per Liter sind keinesfalls nachvollziehbar und gehören ggfs. untersagt. (Ich fahre daher bei einem akzeptablen Preis mit zwei Kanistern, a. 25 Liter zur Tanke, das hatte ich früher beim Sportbootfahren auch schon so gehandhabt. Bei einem 500 Liter-Tank konnte ich viele DM-chens + später Euros sparen, da hatte ich vier Kanister a. 25 Liter zusätzlich vollgetankt.) - Im Übrigen behaupte ich, dass diese verschiedenen Preisänderungen am Tag od. innerhalb von 24 Std. objektiv betrachtet in meinen Augen nur den Ölkonzernen dienen, weil die "wenigen" Mehr-Cent pro Liter in minimalsten Umfang bei den Tankstellenpächtern ankommen ... (...so ein Zufall, dass ausgerechnet der FDP-Rösler in diesem Zusammenhang von dem "Handelsblatt" erwähnt wurde.) mit einem "besonderem" Dank an "Fippsi", in meinen Augen die "größte Nullnummer" unserer politischen Geschichte... und nun ist er (...) + sämtliche Folgen seines "Schaffens" müssen wir leider heute noch tragen.) mit einem freundlichem Grüßle MK


Dieter M. Hölzel

17.08.2015 - 14:11 Uhr

Sehr geehrter Herr Kühn, b i t t e fahren Sie nicht mehr mit 50 Litern Benzin umher, bei einem Auffahrunfall könnte es leicht sein das Sie in Ihrem Billigsprit verbrennen, aber das wissen Sie mit Sicherheit selber eben so gut. Allerdings müssten wir alle hier auf dieser Plattform auf Sie verzichten, weil Sie Ihr eigener Sparsinn platt gemacht hat, eine Strafe müssten Sie dann auch nicht - m e h r -bezahlen.In diesem Sinne tanke ich stets günstig, ohne Reserve im Kofferraum, wünsche Ihnen von einer Kontrolle verschont zu bleiben und bleibe Ihnen freundlichst verbunden.


JH

17.08.2015 - 15:32 Uhr

Dieter M. Hölzel, Sie haben komplett recht. Sie sind ein Hero!


Michael Kühn

17.08.2015 - 15:59 Uhr

@ Dieter M. Hölzel, Sie kennen mich schon seit einigen Jahren, im Hinblick meiner generellen Einstellung, und in diesem Sinn wissen Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass ich niemals mit diesen "Spritbomben" grenzenlos unterwegs bin, max. Transport ist in einer Tempo 30 Km/h - Zone zwischen 450 m. bis 2 Km, die kanister sind in einer sicheren und klimaneutralen Garage perfekt untergestellt. Unwägbare Zwischenfälle sind dadurch fast unwahrscheinlich. UNd wenn diverse Garageneigentümer diesen Vorteil nutzen würden, wäre dieser unsäglichen Preistreiberei der MIneralölkonzerne ein "Stirnrunzeln" beschert !!! Und falls ich mich irren sollte, dann soll es halt so sein... - Anregungen willkommen; mit einem sehr respektvollem Grüßle Ihnen gegenüber; MK


Michael Kühn

17.08.2015 - 17:06 Uhr

@ JH UND @ Herrn Hölzel; ich will ich einfach noch einmal die Frage stellen, was ist denn bitte sehr Ihre Meinung zum URTHEMA, gem. o.g. Bericht ??? - Kritik an meiner Meinung ??? - die ist kein Maßstab !!! - Und jetzt einmal im Klartext: "Auch Ihnen, lieber Herr Hölzel stelle die F R A G E, was ist Ihre Meinung zu diesem Thema ??? - Haben Sie überhaupt eine Meinung zum o.g. Bericht, außer daß Sie meine Meinung in Frage stellen ??? (Bin ich von Ihnen nicht gewohnt.) - @ JH, Sie haben in meinen Augen große Angst, Ihren Namen zu nennen. - kann ich durchaus verstehen, so als "Trittbrettfahrer" ohne eine eigene Meinung zum o.g. Thema. - Mein Beileid für Ihre Unfähigkeit einen Beitrag zum ursächlichen Thema leisten zu können...; mit mir einen öffentlichen Dialog zu führen würden Sie Sich sich nicht wirklich wünschen, es kann nur höchst peinlich für Sie ausgehen. - Ich versprach zuletzt, den "Pseudokommentatoren", dass ich gnadenlos meine Meinung behaupten werde und auch vor Gegendarstellungen nicht zurückschrecke. !!! Jedoch nehme ich gerne auch andere Meinungen zum URSÄCHLICHEM THEMA entgegen !!! - Denn alles Andere ist meines Erachtens primitivstes Facebook- Niveau !!! - JH, bitte überdenken Sie Ihre unqualifizietren Einlassungen, ich möchte mich zukünftig nicht mehr gegenüber Ihren "geistgen Entgleisungen" äußern müssen !!! - Wenn Sie einmal irgendwann in der Lage sind, mit Ihrem wirklichem Namen etwas äußern zu können, könnte ich Sie evtl. ernst nehmen; aber bis zu diesem Zeitpunkt ... - sorry = Schwätzer, wie so einige unsachliche "unsachliche" Kommentatoren auf dieser Plattform !!! (Nebenbei bemerkt sind Herr Hölzel und ich seit langer Zeit in einem richtigen Austausch unserer Meinungen, welche auch einmal konträrer Meinung sind, aber das sollte Ihnen mit Verlaub zu einem Gedankengang verhelfen; scheinbar ist das nicht möglich ... Sie können mir gerne das Gegegnteil beweisen, ssofern Sie es können. Mit einem sehr hochnäsigen Grüßle an einen ...... MK


Winfried Rau

17.08.2015 - 23:51 Uhr

Ich finde die MTS ist eine gute Einrichtung. Mein Tankverhalten richtet sich nach den günstigen eingestellten Kraftstoffpreisen der MÖG'S zu den entsprechenden Tageszeiten. Ich freue mich, wenn ich günstig einkaufen kann. Die MTS hat sicherlich für die Verbraucher die Existenzberechtigung. So war das auch gedacht! Ohne Rücksicht auf diejenigen (BFT) die das gerne anders sehen würden. Die Branche sollte nicht jammern, wenn die Margen jetzt nicht so üppig ausfallen. Der Oilpreis war schon bei 23 Dollar pro 159 Liter und niemand hat geheult. Verglichen werden immer nur die operativen Ergebnisse zum Vorjahr. Richtig! Wir müssen nach vorne schauen. Aber bitte mit Augenmaß und nochmal die Margen sind nicht so schlecht, dass auf hohem Niveau so gejammert werden muss. Die zurückliegenden Jahren waren richtig gut. Es wird auch wieder anders! Keine Sorgen in der Branche. Beste Grüße


fahrvergnüger

18.08.2015 - 09:28 Uhr

Auch ich kann die Kritik an der MTS nicht nachvollziehen - mein Tankverhalten passe ich einer Benzinpreis-App bzw. dem Online-Benzinpreisservice in meinem Fahrzeug an und habe so schon (dank Planung der Route inkl. preisoptimaler Tankstopps entlang der Strecke) den einen oder anderen 10 Euro Schein gespart. Das Phänomen, das der Benzinpreis sich änderte während ich auf eine freie Tanksäule gewartet habe, ist mir bis dato noch nicht untergekommen - und ich tanke nicht nur 1x pro Monat. Und selbst wenn: Es gilt der Preis, der auf der Säule beim starten des Tankvorgangs angezeigt wird. Wenn einem der nicht passt, kann man sofort wieder einhängen und weiterfahren - und nicht erst beim bezahlen an der Kasse mit der Aushilfskraft das Diskutieren anfangen, die am wenigsten an der Situation ändern kann.Die häufigen und teilw. drastischen Preisänderungen zeigen in meinen Augen, dass das System und der Wettbewerb funktioniert!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.