-- Anzeige --

Studie: E-Mobilität mischt Karten neu

Die Unternehmen der Elektroindustrie wollen vom Ausbau der Elektromobilität in Deutschland profitieren.
© Foto: Christian Hartlmaier/dapd

Trotz der schwer vorherzusagenden Entwicklung sieht der ZVEI für die Elektroindustrie auf dem Zukunftsmarkt Chancen – vor allem für Firmen, die bisher nicht in der Autobranche aktiv waren.


Datum:
23.10.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neue Konkurrenz für die Autobranche: Die Unternehmen der Elektroindustrie wollen vom Ausbau der Elektromobilität in Deutschland profitieren. Angesichts des technischen Wandels würden die Karten in der Zuliefererindustrie neu gemischt, heißt es in einem am Dienstag in München auf der Fachmesse "eCarTec" vorgestellten Papier des Branchenverbands der Elektroindustrie ZVEI und der Deutschen Industriebank IKB.

Zugleich warnte IKB-Chefvolkswirt Kurt Demmer aber vor überzogenen Erwartungen, da in der Autoindustrie ein scharfer Wettbewerb und Preisdruck herrsche. "Die Wiesen der Elektromobilität werden also vermutlich nicht grüner sein als die Wiesen anderer Absatzmärkte."

Das von der Bundesregierung und der Industrie ausgegebene Ziel von einer Million E-Fahrzeuge bis 2020 nannte der ZVEI in der Studie "anspruchsvoll". Die Prognosen, wie viele Elektrofahrzeuge schließlich unterwegs sein werden, seien unterschiedlich: "Sie reichen von 0,4 bis 4,5 Millionen."

In den vergangenen beiden Jahren wurden hierzulande nur rund 3.000 E-Mobile angemeldet (wir berichteten). Vor allem das fehlende Modellangebot, die geringe Reichweite, der wegen niedriger Stückzahlen hohe Preis oder die fehlende Infrastruktur schrecken Autokäufer ab.

Ernüchterung macht sich breit

Auf der Münchner Fachmesse eCarTec trifft sich seit Dienstag vor allem die Zulieferbranche, um Trends und Entwicklungen des Zukunftsmarkts vorzustellen. Laut Organisatoren sind bei der vierten Auflage 700 Aussteller aus 30 Nationen am Start. Vom Hype vergangener Jahre ist auf dem Gelände aber kaum etwas zu spüren. (dpa/rp) 

Einen Gutschein für den kostenlosen Eintritt zur Messe können Sie auf AUTOHAUS Online herunterladen. Weitere Informationen gibt es unter www.ecartec.de.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.