Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 24.04.2009

Handelskonzept

Premiere für neue VW-Architektur

Handelskonzept
Premiere für neue VW-Architektur
Das Autohaus Thielmann in Haiger hat als erster Volkswagen-Handelspartner das neue Modulkonzept in Deutschland umgesetzt.
© Foto: VW

Das Autohaus Thielmann in Haiger hat als erster Vertriebspartner das neue Handelskonzept in Deutschland umgesetzt. Die modulare VW-Architektur soll flexible und kostengünstige Lösungen ermöglichen.

Das Autohaus Thielmann in Haiger hat am Donnerstag das bundesweit erste Autohaus eröffnet, das nach der neuen VW-Architektur entworfen und gebaut wurde. Wie Volkswagen mitteilte, sollen zukünftig alle Neubauten nach diesem Konzept erstellt werden. Dies soll den Handelspartnern eine individuelle Raumgestaltung ermöglichen, ohne dabei die Funktionalität aus den Augen zu verlieren. Das neue Gebäude in Haiger entstand in sechs Monaten Bauzeit und bietet eine Ausstellungsfläche von über 500 Quadratmetern. Die Thielmann Gruppe ist seit 1948 VW-Vertragspartner und betreibt Autohäuser in Herborn, Dillenburg und Haiger. "Das Modulkonzept von Volkswagen gewährleistet eine flexiblere Anpassung unserer Handelshäuser an die sich stetig wandelnden Marktgegebenheiten. Es entspricht der neuen Ausrichtung der Marke und ermöglicht außerdem auf vielfältige Weise, allen Bedürfnissen von Kunden und Händlern weltweit gerecht zu werden", erläuterte Marken-Vertriebschef Christian Klingler. Ziel des Modulkonzepts sei es, dass die Händler vorhandenen Raum im Innen- und Außenbereich "optimal" nutzen können. Zudem würden die verschiedenen Bereiche enger miteinander verzahnt, was die Kundenbetreuung vereinfache. Als Basis des Modulkonzepts dient eine nahezu neutrale architektonische Hülle, die in den Außenmaßen frei skalierbar ist und sich fast jeder Grundstücksform anpasst. Elemente, die nicht architektonischer Bestandteil des Gebäudes sind, wie das Eingangsportal oder der Händler- und Gebäuderahmen machen daraus eine Volkswagen spezifische Architektur. Der Innenbereich bietet neue Inszenierungsinseln und offene Servicebüros mit direkter Anbindung zur Dialogannahme, zur Werkstatt und zum Wartebereich. 2009: Neues Corporate Design in acht weiteren Betriebe Das Modulkonzept biete aufgrund des neutralen Baukörpers vereinfachte Finanzierungsmöglichkeiten für den Handel und sei eine kostengünstige Umbaulösung für bestehende Betriebe, hieß es in der Mitteilung. In diesem Jahr sei deutschlandweit die Eröffnung von acht weiteren Handelsbetrieben mit dem neuen Modulkonzept geplant. Die weltweite Implementierung sei bereits angelaufen. (se)

Bildergalerie
Premiere für die neue VW-Architektur
Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten