250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Wegen Coronavirus: Auto China in Peking verschoben

Wegen Coronavirus
Auto China in Peking verschoben
FAW-Volkswagen auf der Auto Shanghai 2019.
© Foto: picture alliance/Gao Yuwen/dpa

Die internationale Automesse in Peking findet wegen des Coronavirus nicht wie geplant im April statt.

Vom 21. bis zum 30. April 2020 hätte in Chinas Hauptstadt die Auto China 2020 stattfinden sollen. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus in der Volksrepublik wurde die internationale Automesse jetzt abgesagt.

Wie die Veranstalter am Dienstag auf ihrer Webseite mitteilten, sei die Entscheidung getroffen worden, "um die Gesundheit und Sicherheit der Aussteller und Teilnehmer zu gewährleisten". Wann die Ausstellung nachgeholt werden soll, blieb offen.

Die jährliche Auto China findet immer abwechselnd in Shanghai und Peking statt. Sie zählt zu den weltweit wichtigsten Branchenmessen. 2018 kamen 820.000 Besucher. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten