zur Übersicht Bilder & Videos
25.07.2018 | 1.711 Aufrufe
Mercedes-AMG C 63 (2019)
1 von 7
Nach der normalen C-Klasse und dem AMG C43 rollt im Oktober auch der AMG C63 modellgepflegt zu den Händlern. Neu sind das neunstufige Automatikgetriebe und einige Helfer für mehr Fahrdynamik.
© Foto: Mercedes-Benz
2 von 7
Längsdynamisch hat der Mercedes-AMG C 63 einiges zu bieten: In vier Sekunden sind Tempo 100 erreicht. Die S-Version benötigt nur 3,9 Sekunden.
© Foto: Mercedes-Benz
3 von 7
Die optischen Änderungen fallen außen kaum auf. Am Heck wurden die Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom überarbeitet.
© Foto: Mercedes-Benz
4 von 7
Die Qual der Wahl: Limousine, Cabrio, T-Modell oder doch das Coupé? Wer eine S-Version fährt, ist klar im Vorteil: Die verschärfte Verison ist nicht bei 250 km/h abgeregelt. Limousine und Coupé schaffen 290, T-Modell und Cabrio 280.
© Foto: Mercedes-Benz
5 von 7
Der sportlich-edel ausgestattete Innenraum bietet Zierelemente in Klavierlack und Aluapplikationen. Serie ist ein Sieben-Zoll-Display, optional gibt es ein volldigitales Kombiinstrument mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll.
© Foto: Mercedes-Benz
6 von 7
Die Akzente im Innenraum sind ganz nett ...
© Foto: Mercedes-Benz
7 von 7
... doch der wahre Schatz verbirgt sich unter der Motorhaube: ein V8-Biturbotriebwerk mit vier Litern Hubraum und 350 kW/476 PS.
© Foto: Mercedes-Benz
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!