zur Übersicht Mediathek
05.09.2019 | 3.640 Aufrufe
Smart Fortwo / Forfour EQ (2020)
1 von 10

Den Smart gibt es nur noch als E-Mobil.

© Foto: Smart
2 von 10

Die Smart-Modelle tragen eine neue Front. Das "Kühlergrill"-Element rückt nach unten, zwischen den neu gestalteten Scheinwerfern findet sich nun der Markenschriftzug, das bisher verwendete Logo entfällt.

© Foto: Smart
3 von 10

Premiere feiert der geliftete Smart auf der IAA.

© Foto: Smart
4 von 10

Am Heck fallen neue Rückleuchten mit kreuzförmiger Grafik auf.

© Foto: Smart
5 von 10

Unter der Haube der Modelle Fortwo und Forfour (Bild) arbeitet das bekannte, 41 kW starke E-Triebwerk, das von einem 17,6 kWh großen Akku mit Strom versorgt wird.

© Foto: Smart
6 von 10

Die Reichweite soll bis zu 160 Kilometer betragen (NEFZ).

© Foto: Smart
7 von 10

Für das Laden von Wechselstrom ist serienmäßig ein Ladegerät mit 4,6 kW Leistung an Bord, gegen Aufpreis tankt der Kleinstwagen an Wallboxen und öffentlichen Ladesäulen auch mit bis zu 22 kW.

© Foto: Smart
8 von 10

Innen gibt es eine aktuellere Version des Infotainment-Systems, die unter anderem eine bessere Smartphone-Einbindung leisten soll.

© Foto: Smart
9 von 10

Passend dazu ist eine neue App für Ladesteuerung, Ortung und Vorklimatisierung zu haben.

© Foto: Smart
10 von 10
© Foto: Smart

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!