zur Übersicht Mediathek
03.01.2020
Toyota GR Yaris (Prototyp)
1 von 6

Kurz nach der Premiere des neuen Yaris gibt Toyota einen ersten Ausblick auf eine scharfe Gazoo-Racing-Version des Kleinwagens. Die soll die Basis für das neue WRC-Fahrzeug sein.

© Foto: Toyota
2 von 6

Die Designer haben zwei Türen gestrichen, die Dachkante knapp zehn Zentimeter nach unten gesetzt und die Karosserie ordentlich in die Breite gezogen. 

© Foto: Toyota
3 von 6

Der Unterbau wurde stark modifiziert, der GR Yaris bekommt hinten die Doppelquerlenker-Achse vom Corolla, eine überarbeitete Federung, stärkere Bremsen und vor allem: Allrad-Antrieb.

© Foto: Toyota
4 von 6

Entsprechend dem WRC-Reglement setzt Toyota auf ein 1,6-Liter-Triebwerk, allerdings mit nur drei Zylindern. Genaue Daten gibt es noch nicht, doch soll das quirlige Aggregat über 250 PS entwickeln. 

© Foto: Toyota
5 von 6

Die Kombination aus wenig Gewicht und viel Leistung verspricht jede Menge Fahrspaß.

© Foto: Toyota
6 von 6

Wer will, kriegt den GR Yaris mit einem Performance-Paket, das ihn noch etwas schärfer macht, und optionalen Sperrdifferenzialen an Vorder- und Hinterachse. Der Preis für Toyota GR Yaris ist noch nicht bekannt, wird aber wahrscheinlich bei rund 35.000 Euro liegen.

© Foto: Toyota
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!