zur Übersicht Bilder & Videos
26.06.2019 | 1.236 Aufrufe
Toyota Supra - fünf Generationen
1 von 12

Vor gut 40 Jahren begann die Karriere des Toyota Supra. Mittlerweile wurde die fünfte Generation präsentiert.

© Foto: Toyota
2 von 12

1978 startete in den USA die Topversion des Toyota Celica mit dem Namenszusatz Supra. Schon damals an Bord: ein Sechszylinder. 

© Foto: Toyota
3 von 12

Die zweite Generation wird im Herbst 1981 vorgestellt. Im Mai 1982 erlebt der Celica Supra seine deutsche Markteinführung mit 2,8-Liter-Reihen-Sechszylinder für 29.990 Mark inklusive einer luxuriösen Serienausstattung mit Details wie elektrischen Fensterhebern und Alurädern.

© Foto: Toyota
4 von 12

In angedeuteter Keilform mit Klappscheinwerfern trat der 125 kW / 170 PS starke Supra gegen Porsche 944 oder Mitsubishi Starion an.

© Foto: Toyota
5 von 12

Bereits 1986 folgte die dritte Generation (Typ A70), die international als "strict Supra" beworben wurde, weil sie jede Verwandtschaft mit der Celica ablegte.

© Foto: Toyota
6 von 12

Die Sportwagen-Tradition von Toyota reicht weiter als bis zum ersten Supra zurück. Legendär sind auch die 60er-Jahre-Flitzer 2000GT oder Sports 800.

© Foto: Toyota
7 von 12

Die Medien kürten den bis 173 kW / 235 PS starken 3,0-Liter-Sechszylinder der dritten Generation zu Japans "schnellstem Stürmer", der in 6,3 Sekunden auf Tempo 100 spurtete.

© Foto: Toyota
8 von 12

Auf der Chicago Motor Show feierte Anfang 1993 die vierte Generation des Supra (A80) Weltpremiere. Sie erlangte im Laufer der Zeit Kultstatus. Unter anderem wegen ihres 330 PS starken Biturbo-Reihensechszylinders (2JZ-GTE), der Tunern etliche Leistungsreserven bot ...

© Foto: Toyota
9 von 12

... zum anderen aber auch durch Einsätze wie im Film "The Fast and the Furious" aus 2001, wo Hauptfigur Brian O'Conner einen frisierten Supra fuhr. Dass Schauspieler Paul Walker später bei einem Autounfall ums Leben kam, hat die Popularität der Filmreihe und der mitwirkenden Autos noch weiter befeuert. 

© Foto: picture alliance/Mary Evans Picture Library
10 von 12

Der Supra MK IV ließ den Fahrer die sprichwörtliche Faust im Nacken spüren. Mehr als 280 km/h waren nach Aussage von Toyota möglich, vorausgesetzt die sonst bei Tempo 250 eingreifende Abregelung wurde deaktiviert.

© Foto: Toyota
11 von 12

Anfang 2019 zeigte sich die fünfte Generation erstmals der Weltöffentlichkeit. Toyota kooperierte bei der Entwicklung mit BMW - der neue Supra und der ebenso neue Z4 teilen sich die gleiche Basis.

© Foto: Toyota
12 von 12

Vergleich vierte und fünfte Generation: Ähnlichkeiten sind da, wobei das aktuelle Modell deutlich kompakter daherkommt. Die Hecktheke des Vorgängers ist Geschichte. Ob auch die fünfte Generation in die Herzen der Supra-Fans fährt, bleibt - Stand Juni 2019 - abzuwarten. 

© Foto: Toyota

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!