-- Anzeige --

IAA 2011: Im Zeichen des E-Autos

Die neue "Halle der Elektromobilität" auf der IAA soll das Megathema in allen Facetten beleuchten.
© Foto: VDA

Die neue "Halle der Elektromobilität" auf der IAA beleuchtet das Megathema von allen Seiten. So vielfältig wie die Themen sind auch die Aussteller: vom Autobauer über den Energieriesen bis zum Bundesland.


Datum:
19.08.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Elektromobilität wird den Verkehr und die Wirtschaft nachhaltig verändern – davon gehen zahlreiche Experten aus. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 15. bis 25. September) widmet der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) dem Megathema deshalb eine eigene Halle. "Dieser branchenübergreifende Auftritt soll erstmals die sich verändernde Wertschöpfungskette aufzeigen und deutlich machen, dass die Mobilität von morgen einer gemeinsamen Kraftanstrengung bedarf, die weit über die bisherigen Grenzen von einzelnen Industriezweigen hinausführt", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Freitag in Berlin.

Entsprechend dreht sich das Angebot in der "Halle der Elektromobilität" (4.0) nicht nur um E-Fahrzeuge, sondern auch um Netzmanagement, regenerative Stromerzeugung, neue Komponenten und Werkstoffe, Leichtbau und Leistungselektronik, die Integration von "Smart Communities" und "Smart Grid" sowie Carsharing und Telematik-Dienste. Behandelt werde auch die gesamte Energiespeicherfrage, die die Entwicklung der Batteriezelle ebenso beinhalte wie Recycling oder Packaging, erklärte Wissmann.

Unter einem Dach präsentieren sich den Angaben zufolge u.a. die E-Auto-Hersteller Daimler, Opel, Chevrolet, German E-Cars, Renault, Citroën, Mitsubishi und Peugeot sowie Zulieferer wie Bosch und Siemens. Branchenfremde Konzerne wie IBM, BASF oder Eon sind ebenso mit eigenen Ständen vertreten wie die Verbände ZDK und VDE. Dazu gibt es Messeauftritte von Hochschulen, des Landes Hessen und des Freistaats Bayern. Auf dem Freigelände F4 können IAA-Besucher Elektroautos probefahren.

Premiere für Fachkongress

Am 21. September veranstaltet der VDA gemeinsam mit anderen Industrieverbänden zudem den "Fachkongress Elektromobilität" auf der IAA. Hochrangige Automanager wie beispielsweise die Entwicklungschefs von BMW und Mercedes-Benz, Klaus Draeger und Thomas Weber, beleuchten das Ökosystem Elektromobilität. Angekündigt ist auch ein Statement von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zu dem Thema.

Die IAA gilt als die weltweit wichtigste Mobilitätsmesse. Bei der 64. Ausgabe werden insgesamt 900 nationale und internationale Aussteller ihre Weltneuheiten auf ca. 210 000 Quadratmeter vorstellen. Eröffnet wird die Branchenschau von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.