-- Anzeige --

Prognose: Weniger Konsum, mehr Finanzierungen

Mehr Deutsche wollen Konsumgüter per Kredit finanzieren.
© Foto: Fotolia

Laut Bankenfachverband drückt die Eurokrise auf die Kauflaune der Deutschen. Vor allem langlebige Gebrauchsgüter wie Autos stehen derzeit seltener auf der Einkaufsliste der Verbraucher.


Datum:
21.08.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Deutschen wollen in den kommenden zwölf Monaten weniger Geld für Konsumgüter ausgeben. Wenn sie aber investieren, planen mehr Verbraucher, dafür einen Kredit zu nutzen. Das zeigt der aktuelle Konsumkredit-Index des Bankenfachverbandes. Demnach bleibt die Nachfrage nach Verbraucherdarlehen insgesamt konstant. Interessant für die Kfz-Branche: Künftig seien tendenziell mehr Kredite für Gebrauchtfahrzeuge als für Neuwagen zu erwarten, hieß es in der am Dienstag vorgelegten Herbstprognose 2012.

"Angesichts der krisenbedingten Kaufzurückhaltung der Verbraucher ist der Handel jetzt auf Finanzierungsangebote angewiesen, um weiter Waren verkaufen zu können", erklärte Verbandsgeschäftsführer Peter Wacket in Berlin. Die Kreditbanken müssten mit ihrem angestammten Geschäft die Konjunktur am Laufen halten.

Langlebige Gebrauchsgüter wie Autos oder Möbel stehen aktuell seltener auf der Einkaufsliste der Konsumenten. Der entsprechende Teilindexwerte für die Anschaffungsplanung von Neuwagen liegt bei 63 Punkten. Zum Vergleich: Der Durchschnittswert für alle Warengruppen beträgt 91 Punkte. Andere Ausgaben bleiben stabil, so planen Verbraucher weiterhin Renovierungen vorzunehmen und in den Urlaub zu fahren. Bei der Finanzierungsplanung verzeichnet der Bankenfachverband vor allem bei gebrauchten Pkw (143 Punkte) einen starken Zuwachs.

Die Studie wird seit zwei Jahren im Auftrag des Verbandes von der GfK Marktforschung erstellt, die dazu zweimal jährlich rund 1.500 Haushalte nach ihren Konsum- und Finanzierungsgewohnheiten sowie -absichten befragt. Ein Indexwert von 100 Punkten deutet dabei eine stabile Entwicklung an. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.