-- Anzeige --

"Zukunftsplan 2015": Netzausbau bei Jaguar Land Rover kommt voran

Um das angestrebte Wachstum zu realisieren, will JLR neben dem Netzausbau auch die Professionalisierung des Handels vorantreiben.
© Foto: JLR/Archiv/AHO-Montage

Um das angestrebte Wachstum zu realisieren, will der Importeur neben dem Netzausbau auch die Professionalisierung des Handels vorantreiben. Der Fokus liegt auf Marketing, After Sales und Gewerbekundengeschäft.


Datum:
05.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Ausbau der Händlernetze von Jaguar und Land Rover in Deutschland schreitet zügig voran. Wie der Importeur am Donnerstag in München bekannt gab, konnten im vergangenen Jahr 13 Open Points geschlossen werden. Mit elf potenziellen Handelspartnern würden derzeit Gespräche geführt. 18 weitere Open Points will der Importeur bis 2015 besetzen.

Im Rahmen des "Zukunftsplan 2015" soll das Jaguar-Netz innerhalb der kommenden vier Jahre um rund 20 neue Händler auf 81 Standorte wachsen, bei Land Rover um etwa 40 Partner auf 131 (wir berichteten). Dann sei eine Netzabdeckung von 85 Prozent erreicht, hieß es. Derzeit liegt die Zahl bei etwa 65 Prozent.

Um das angestrebte Wachstum zu realisieren, will Jaguar Land Rover bis 2015 zudem die Professionalisierung des Handels vorantreiben. So soll der Absatz pro Vertriebsstützpunkt bei Jaguar um rund 70 Prozent steigen, bei Land Rover um etwa 50 Prozent. Hierfür seien eine markenfokussierte Struktur in Verkauf und Service sowie eine Mindest-Händlerrendite von zwei Prozent nötig. 2011 erreichte der Jaguar-Handel eine Umsatzrendite von durchschnittlich 1,5 Prozent, die Land Rover-Kollegen kamen auf durchschnittlich drei Prozent.

Die Umgestaltung des Netzes sei bereits in vollem Gang – und zwar schneller als geplant, sagte Deutschland-Chef Peter Modelhart. Der Importeur will seine Partner bei der Marktbearbeitung unterstützen, der Fokus liegt auf Mikromarketing im lokalen Umfeld, After Sales und Gewerbekundengeschäft. 15 Händler wurden bereits zu "Fleet Business Centern" ernannt. Sie müssen u.a. einen eigenen Gewerbekunden-Verkäufer sowie einen erhöhten Vorführwagenbestand vorhalten. Ein Full-Service-Leasing soll den Teilmarkt künftig gezielt ansprechen.

Milliardeninvestitionen in Wachstumspläne

Der "Zukunftsplan 2015" in Deutschland soll den beiden Marken beim geplanten Wachstum helfen. Im Geschäftsjahr 2010/11 verkauften Jaguar und Land Rover weltweit insgesamt 274.280 Fahrzeuge (plus 17,8 Prozent) und erlösten 1,04 Milliarden Pfund (rund 1,3 Milliarden Euro) Gewinn. In Deutschland wuchs der Absatz der Marken 2011 um 13,5 Prozent. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftszeitraums 2011/12 erwirtschaftete das Unternehmen weltweit 4,5 Milliarden Pfund (5,5 Milliarden Euro) und einen Vorsteuergewinn von 0,7 Milliarden Pfund (0,85 Milliarden Euro).

Rund 1,8 Milliarden Euro will die Tata-Tochter in den kommenden fünf Jahren global in neue Modelle und Technologien investieren. Neben einem Motorenwerk für die Produktion von Vierzylinder-Aggregaten in England sind jeweils ein neues Werk in Brasilien und China geplant. Für den chinesischen Markt hat Jaguar Land Rover eine Joint-Venture mit dem hiesigen Autobauer Chery Automotiv vereinbart (wir berichteten).

Als Wachtumstreiber setzt das Unternehmen neben dem Range Rover Eyoque vor allem auf die Jaguar XF-Reihe mit dem jüngst vorgestellten Kombi "Sportbrake". Im Sportwagensegment soll ab Sommer 2013 der neue Roadster "F-Type" punkten. (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.