-- Anzeige --

"Fake-Ferrari": Umgebauter Toyota sorgt für Ärger

Der zum Ferrari umgebaute Toyota MR2 aus Duisburg verstößt gegen das Markengesetz.
© Foto: Polizei Duisburg

Als Polizisten in Duisburg einen roten Sportwagen kontrollierten, trauten sie ihren Augen kaum. Der mutmaßliche Ferrari entpuppte sich als originaler Toyota MR2. Der Besitzer muss nun mit einer Geldbuße rechnen.


Datum:
11.06.2020
4 Kommentare

-- Anzeige --

Seine Vorliebe für knallrote italienische Sportwagen der Marke Ferrari hat einem 45-Jährigen Ärger mit der Polizei eingebracht: Er erhielt eine Anzeige, weil er seinen gebrauchten Toyota zu einem auf den ersten Blick täuschend echten "Fake-Ferrari" umgebaut hatte. Einer Polizeistreife war der geparkte Wagen am Montagabend in Duisburg aufgefallen.

Das Auto trägt das markenrechtlich geschützte Ferrari-Logo auf der Kühlerhaube, über den Rädern und reichlich verteilt auch im Innenraum, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Damit verstoße er gegen Markenrechte, die besonders von Edel-Herstellern sorgfältig geschützt würden.

Der Mann müsse mit einer Geldbuße rechnen und den Wagen auf den Urzustand zurückbauen. Beschlagnahmt worden sei das Auto – eigentlich ein Toyota MR2, der gebraucht in gutem Zustand für rund 10.000 Euro zu erwerben ist – aber nicht. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Michael Kolb

11.06.2020 - 20:38 Uhr

Einen Ferrari-MR2 habe ich schon vor 20 Jahren für die Autotuning fotografiert. Hat damals niemand in den oberen Stockwerken interessiert.


Renato

11.06.2020 - 21:11 Uhr

Na ja, man sollte aber die Kirche im Dorf lassen. Ein Toyota MR2 ist doch ein ziemlich kleines Wägelchen und kaum mit einem 308 GTS zu verwechseln. Die Behörden können den Hersteller bei der Durchführung unterstützen. Ich würde sagen, die Ferrari-Logos ab und gut ist’s. Der Markenname Ferrari ist durch so eine Kiste kaum gefährdet.


burkhard Weller

12.06.2020 - 11:41 Uhr

Glückwunsch dem findigen Handwerker, der aus einem MR2 einen "Ferrari" basteln kann. Dass sich die POLIZEI mit so einem Quatsch beschäftigt, zeigt doch, dass auch unsere Gesetzeshüter viel Zeit durch CORONA haben. Burkhard Weller


Frank E.

13.06.2020 - 00:09 Uhr

Erinnert mich an die Miami-Vice-Posse um deren Fake-Daytona auf Corvette-Basis. Aber ich denke auch: Aufkleber runter, das war's. Und Respekt, wer's selber macht ...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.