-- Anzeige --

Händlernetz und sportliches Engagement: Hyundai gibt Vollgas

Geschäftsführer Markus Schrick: "Und wir sind Teil der europäischen Community, 90 Prozent unserer Fahrzeuge stammen aus europäischer Produktion."
© Foto: Bernd Dohrmann

In den kommenden Jahren gehen die Koreaner nicht nur mit neuen Modellen in die Offensive. Auch die neue "Dealer Space Identity" soll zügig ausgerollt werden.

-- Anzeige --

Von Bernd Dohrmann

Die seit fast 24 Jahren auf dem deutschen Automarkt erfolgreiche südkoreanische Marke Hyundai hat auch für die kommenden Jahre hohe Ziele. "Wir hören auf unsere Kunden und sind beim Thema Design die Nummer eins", sagte Geschäftsführer Markus Schrick bei einem Pressegespräch in der Offenbacher Zentrale. "Und wir sind Teil der europäischen Community, 90 Prozent unserer Fahrzeuge stammen aus europäischer Produktion."

Im Rahmen der Modelloffensive "Product Momentum 2017" will die Marke bis 2017 "22 neue Modelle und -Versionen für Europa einführen und damit neue Segmente für Hyundai erobern, betonte Thomas A. Schmid, Vice President Sales HME. In den vergangenen sechs Jahren war der Marktanteil von 1,8 auf 3,4 Prozent gestiegen. Auch der neue HME-Vice President Marketing, Jochen Sengpiehl, ist von den ambitionierten Zielen überzeugt: "Ich habe mich für Hyundai entschieden, weil wir die richtige Strategie und Modelle zur richtigen Zeit haben." 2015 soll daher das "Jahr der Konsolidierung" werden: "Hyundai ist in Europa angekommen, wir haben mehr als 100.000 Einheiten verkauft." Styling, Effizenz, hohe Praxistauglichkeit und starke Performance sollen dazu beitragen: "Das Design ist für die Kunden ausschlaggebend."

Parallel will Hyundai auch das Händlernetz modernisieren und ausbauen. "Wir wollen weitere, neue Händler für unsere Expansion", betonte Ronald Hoveling, General Manager Dealer Europe. Weltweit soll zügig die neue "Dealer Space Identity" umgesetzt werden. In Deutschland hatte Ende November die Delta-Automobile in Frankfurt das erste Hyundai-Flagship-Store eröffnet (wir berichteten), Ende 2015 sollen es 100 Betriebe sein. Die Marke verspricht sich von dem Konzept mit "Showroom ohne Verkäufer" und  Online-Verkauf im Autohaus ein deutliches Wachstum der Marke bewirken. Dazu sollen auch das Sponsorship zur Fußball-WM, und Euro 2016 sowie die WRC-Teilnahme mit dem WRC-i20 beitragen.

i20 und i20 Coupé beleben das B-Segment

Zu den Strategiezielen sollen im kommenden Jahr sieben neue Modelle beitragen: Der gerade in der Markteinführung stehende i20 gibt den Startschuss zum Neuheiten-Feuerwerk im wichtigen B-Segment. Mit dem in Kürze folgenden i20 Coupé bietet Hyundai dort erstmals ein dreitüriges Fahrzeug, das sich durch eigenständiges Design vom Fünftürer unterscheidet. Das "sportliche Sahnehäubchen" soll der neue WRC-i20 sein, mit dem die Marke in der Rallye-WM kräftig mitmischen will. Schmid: "Motorssport ist eine Herausforderung für Hyundai. Unser Rallye i20-Team ist extrem motiviert."

Im europäischen B-Segment erwartet Hyundai bis 2017 ein Gesamtvolumen von 3.25 Millionen Einheiten. Der i20 hat im B-Segment aktuell 2,7 Prozent Marktanteil, bis 2017 ist ein Zuwachs um 14 Prozent angepeilt. Der neue i20 wird in der Türkei produziert, HME plant in der Produktion jährlich 100.000 Einheiten der Modellfamilie.

i30 mit Facelift und neuem i30 Turbo

Drei Jahre nach Start der zweiten Generation des i30 steht ein tiefgreifendes Facelift von Drei-, Fünftürer und Kombi im März 2015 an. Ein neuer 1,4-l-Benziner der Kappa-Familie senkt Gewicht und Verbrauch, auch neue Technologien wie Bi-Xenon-Licht, Spurhaltewarnsystem und Smart Parking Assist System (SPAS) werden angeboten. Die neue i30-Front dominiert der neue Hexagonal-Kühlergrill.

Zum Angebot zählt auch der neue i30 Turbo mit 137 kW / 186 PS, der das Marken-Image stärken soll. "Wir konnten das Drehmoment im unteren Drehzahlbereich erhöhen, was für eine lineare Beschleunigung und eine verbesserte Leistungsentfaltung sorgt", sagte Jürgen Grimm, Motorenchef HME Technical Centre. Dabei wird der 219 km/h schnelle i30 Turbo um 20 Prozent effizienter. Insgesamt stehen sieben Motoren ab 66 kW / 90 PS zur Wahl. Für die 1.6 Diesel und den 1.6 GDI-Benziner gibt es ein neues Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, verbessert wurde die elektrische Servolenkung. Schmid: "Der i30 ist ein Bekenntnis zu Europa, seit 2007 gab es bereits 600.000 Verkäufe."

i40 Limousine und Kombi im neuen Styling 

Seit seinem Start 2011 ist der i40 laut Hyundai "ein starker Beitrag zur Stärkung des Markenimages in Europa". 2015 kommt der Mittelklässler mit neuem Styling (Hexagonal-Grill), mehr Komfort und neuen Sicherheitsmerkmalen. Dazu zählen neue Assistenzsysteme, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Fernlicht-Assistent und Verkehrszeichen-Erkennung. Erstmals steht auch das neue Sieben-Gang-DCT-Getriebe zur Wahl. Für den Kombi gibt es an der Hinterachse eine elektronische Dämpferkontrolle. Alle i40 sind mit Start-Stopp-System ausgerüstet. Die vier Benzin- und Dieselmotoren (alle Euro6) wurden optimiert. Der 1.7 CRDI-Motor mit 104 kW / 141 PS treibt heute schon mehr als 50 Prozent der verkauften i40 an. 

Adrian Porter, Fleet-Manager bei HME, kündigte als „spezielle Aktionen“ eine i40 Fleet-Garantie und ein neues "Fleet-Training-Programm" für 2015 an und erwartet "18 Prozent mehr Fleetsales." Den 2015 startenden Van H-350, der u.a. mit dem Fiat Ducato konkurriert, wird es als Kleinbus, Kombi und als Plattform für individuelle Aufbauten geben.


Hyundai-Modelloffensive

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


John

19.12.2014 - 15:51 Uhr

Große Worte - hohe Ziele. Hyundai sitzt mittlerweile auf einem hohen Ross und wie oft beobachtet, macht man im Erfolg die größten Fehler. Nun also Premium - Scheitern schon ersichtlich. Die Händler sind seit dem Wechsel von Frey höchst unzufrieden. Viele mir bekannte, auch große Händler verhandeln mit anderen Herstellern. Ich bin gespannt...


Max

19.12.2014 - 16:51 Uhr

Wer setzt denn diese Ziele um..., ist doch wohl der Handel! Den tritt "Mann" aber seit geraumer Zeit mit den Füßen, da werden wir bald sehen wie loyal die Koreaner wirklich sind!


Felix Glück

19.12.2014 - 20:01 Uhr

HYUNDAI? WAREN DAS NICHT DIE, DIE 2014 SCHON ALS JAHR DER KONSOKIDIERUNG BETRACHTETEN? ALS ZU TIEFST FRUSTRIERTER HÄNDLER WERDEN WIR UNS DIE ZUKUNFT OHNE HYUNDAI GESTALTEN. BLOß WEG DA!


Händler

20.12.2014 - 14:59 Uhr

Unfassbar! Die Händler stehen voll mit Tageszulassungen. Voll voll voll! Und ein gewisser Markus S. aus Offenbach lässt sich feiern. Die sollten sich schämen! Schämen sollen die sich. An die Händler, macht den Wahnsinn nicht mehr mit. Ihr verdient doch kein Geld mehr mit Hyundai. Stellt euch EU Wagen hin. Sind doch eh deutsche Auto's.


jutta haarzahn

20.12.2014 - 21:50 Uhr

So ne (...) kauft kein mensch, hoechstens die sich nix anderes leisten koennen.


Nick

21.12.2014 - 19:53 Uhr

Ja Ja Herr Schrick... Viele leere Worte. Bei Audi und Toyota sind Sie gescheitert mit Ihren klugen Sprüchen und Vorstandsvorlagen. Das Bild in dem Artikel ist gelungen, Sie wirken recht hilflos. Wer Sie kennt weiß, das Sie rücksichtslos mit anderen Menschen und Händlern umgehen und fast nur die eigenen Interessen vertreten. Liebe Leute von Hyundai, gibt es 5 Gründe, Herrn Schrick für die Implementierung seiner Ziele zu beglückwünschen? Wenn daran Zweifel bestehten, sollte auch Hyundai sich die Frage stellen, sich von diesem Menschen zu trennen bevor er jegliches Glas zerschlägt.


Christian Saß

22.12.2014 - 09:16 Uhr

Wir werden es ja sehen. So wie es gerade ist.....wird es nicht lange gut gehen.Aber wir sitzen es gerne aus HMD.PS: Schade das die Fahrzeuge immer teurer weden. Und damit meine ich nicht nur den neuen i20 sondern die gesamte Palette die immer wieder im Jahr zu einer steigerung kommt.Als würde es der Kunde nicht merken. Bin gespannt wann HMD wie VW und Co wird.Denn: Preis + Leistung sind bald nicht mehr das was es mal war.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.