-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Branchensplitter

Autoscout24 Media kooperiert mit Auto.de
© Foto: Auto.de

Autoscout24 Media kooperiert mit Auto.de / Toyota eröffnet Logistikzentrum in Spanien / Städtebund fordert Schlaglochgebühr für Lkw / Neue Konjunkturspritze: China plant Milliarden für Infrastruktur


Datum:
11.02.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Autoscout24 Media vertreibt ab sofort Autowerbung auf der Online-Fahrzeugbörse Auto.de. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio, zu dem unter anderem die Seiten von Autoscout24, Daparto, Faircar, Schwacke – und Autogenau gehören. Auto.de ist ein Portal von Unister, das Angebot umfasst Gebraucht-, Neu- und Vorführwagen. Laut AGOF hat die Seite über einer Million Nutzer und ist unter den Autobörsen die Nummer drei in Deutschland. (rp)


Toyota hat ein Logistikzentrum im spanischen Illescas eröffnet. Das 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Madrid gelegene Lager soll die Ersatzteilversorgung in Spanien verbessern. Nach Unternehmensangaben sind 97 Prozent aller Teile und Zubehör in der 19.600 Quadratmeter großen Anlage vorrätig und können direkt an die Händler geliefert werden. (rp)


Mit einer "Schlaglochgebühr" für Lastwagen will der Deutsche Städte- und Gemeindebund die kommunalen Kassen entlasten. "Ein Lkw belastet die Straßen pro Jahr so viel wie etwa 10.000 Pkw. Deswegen halten wir eine flächendeckende Lkw-Maut, von der auch die Kommunen profitieren müssen, für erforderlich", sagte Verbandsgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Passauer Neuen Presse" (Samstag). Das kommunale Straßennetz mit rund 460.000 Kilometern Länge befinde sich laut Landsberg in vielen Städten und Gemeinden in einem schlechten Zustand, weil wegen der Unterfinanzierung seit Jahren mehr geflickt als grundlegend saniert werde. "Löcher in den Straßen führen auch zu Löchern im Haushalt", so Landsbergs Fazit. (dpa)


Mit einem neuen Konjunkturpaket für die chinesische Infrastruktur will Peking laut einem Medienbericht die Wirtschaft unterstützen. 120 Milliarden Yuan (rund 14 Milliarden Euro) sollen in diesem Jahr investiert werden, schreibt die Tageszeitung "China Daily" am Montag. Das Finanzministerium wolle das Geld zum größten Teil in Autobahnen und kleinere Straßen stecken. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Regierung gewaltige Investitionen in Infrastrukturprojekte gestartet. Alleine in der zweiten Jahreshälfte von 2012 seien nach dem Bericht Vorhaben von rund einer Billion Yuan genehmigt worden. Chinas Wirtschaftswachstum lag 2012 im Jahresvergleich bei 7,8 Prozent - dem niedrigsten Stand seit 1999. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.