-- Anzeige --

Produktionsstopp: Saab entlässt ein Drittel seiner Mitarbeiter

Saab entlässt in Schweden mehr als ein Drittel seiner Mitarbeiter.
© Foto: NEVS

Wegen des andauernden Produktionsstopps müssen 200 der verbliebenen rund 550 Angestellten noch im September gehen.


Datum:
24.09.2014
2 Kommentare

-- Anzeige --

Der schwer angeschlagene Autohersteller Saab entlässt in Schweden mehr als ein Drittel seiner Mitarbeiter. 200 der verbliebenen rund 550 Angestellten müssten wegen des andauernden Produktionsstopps noch im September gehen, teilte das chinesische Betreiberkonsortium National Electric Vehicle Sweden (Nevs) am Mittwoch mit. Die Entscheidung über eine Wiederaufnahme der Produktion verzögere sich, hieß es in einer Pressemitteilung.

Seit Mai werden im schwedischen Trollhättan keine Autos mehr gebaut. Saab hat etwa 400 Millionen schwedische Kronen (43 Millionen Euro) Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten und vor knapp einem Monat Gläubigerschutz erhalten, um das Unternehmen zu sanieren. Am 8. Oktober wolle Nevs einen Sanierungsplan vorstellen, hieß es. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


24.09.2014 - 18:07 Uhr

Schade um diese Kultmarke! Aber es wurden stets viel zu wenige Autos gebaut, weil sie stets nur einen sehr kleinen Käuferkreis angesprochen haben (Rechtsanwälte/Frauen)...Das Chinesen nichts vom Bau von PKWs verstehen, sieht man in ihrem eigenen Land. Wie sollen sie dann die viel höheren Anforderungen in Europa erkennen und beim Bau der Fahrzeuge berücksichtigen? Die Schweden haben noch eine andere Marke, die schwächelt, seit die Chinesen dort "Autobau üben": VOLVO...


Alter Schwede

25.09.2014 - 17:33 Uhr

Meinem Vorredner muß ich leider etwas Blindheit attestieren oder er versteht, da er wahrscheinlich nicht aus der Branche kommt gar nichts.Was bei Saab passiert isth hat mit Volvo nicht im geringsten etwas zu tun.Wo schwächelt Volvo denn bittte schon? Ach ja wenn man nur Autobild oder Auto Motor und Sport liest glaubt man natürlich man sei Experte:-)...Und wer die Chinesen unterschätzt, der glaubt wahrscheinlich auch noch an den Weihnachstmann.....


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.