-- Anzeige --

Winkler: Elektro-Smart soll China erobern

Annette Winkler: "Wir arbeiten gerade an einer Zertifizierung für den Elektro-Smart in China."
© Foto: Smart

Markenchefin Annette Winkler rechnet sich mit dem kleinen Stromer auch in der Volksrepublik Chancen aus. Ohnehin sei der Zweisitzer mittlerweile auf dem größten Automarkt der Welt etabliert.


Datum:
27.03.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Daimler will den Elektro-Smart auch in China anbieten. "Wir arbeiten gerade daran, eine Zertifizierung für den Elektro-Smart in China zu bekommen", sagte Markenchefin Annette Winkler dem "manager magazin online" (Hamburg). Der Smart Fortwo Electric Drive sei aber keine Konkurrenz zu dem von Daimler und seinem chinesischen Partner BYD geplanten Elektroauto, betonte Winkler. "Dieses Fahrzeug und unser Smart sind komplett unterschiedliche Konzepte und haben ganz verschiedene Zielgruppen."

Der E-Smart soll im Juni zu den deutschen Händlern kommen. Nach dem Opel Ampera wäre es erst das zweite E-Auto eines deutschen Herstellers, das hierzulande zugelassen wird. Winkler zeigte sich zuversichtlich, den Elektro-Smart ab 2013 in fünfstelliger Zahl zu verkaufen. "Weniger als 16.000 Euro netto für das Fahrzeug sind ein durchaus erschwinglicher Preis."

Dass sich der Elektro-Smart auch auf dem besonders dicht besetzten Kleinwagenmarkt in China durchsetzen könne, begründete die Markenchefin vor allem mit der Länge von 2,69 Metern und der speziellen Sicherheitszelle, die Insassen bei Unfällen schützen soll. Zudem sei die Marke Smart inzwischen gut auf dem chinesischen Markt positioniert, so Winkler. "Wir haben im vergangenen Jahr in China über 11.000 Smart Fortwo abgesetzt. Im ersten Quartal dieses Jahres werden wir bereits so viele Smart verkaufen wie im Gesamtjahr 2010."

Der Smart beschere der Stuttgarter Konzernmutter auch keine Verluste mehr, sagte Winkler. Vergangenes Jahr seien weltweit 102.000 Smart verkauft worden. "Die ursprünglichen Planungen lagen bei 90.000 plus x Fahrzeugen. Entsprechend positiv tragen wir zum Geschäftsergebnis von Mercedes Benz Cars bei." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.