Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 13.12.2017

"Daimler Trucks Campus"

Konzentration des Lkw-Geschäfts

"Daimler Trucks Campus"
Konzentration des Lkw-Geschäfts
Ab 2021 will Daimler seine Lkw-Sparte in der Nähe des Stuttgarter Flughafens zusammenziehen.
© Foto: Daimler

Daimler will seine Lkw-Sparte 2021 in der Nähe von Stuttgart zusammenziehen. Vielen tausend Mitarbeitern steht dann ein Umzug bevor.

Daimler wird die Beschäftigten seiner Lastwagensparte ab 2021 an einem neuen Standort in der Nähe des Stuttgarter Flughafens zusammenziehen. Mehrere tausend Mitarbeiter, die bislang über diverse Gebäude im Raum Stuttgart verteilt sind, sollen dann zum "Daimler Trucks Campus" in Leinfelden-Echterdingen umziehen, wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte.

Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über die Pläne berichtet. Der Umzug soll für kürzere Wege und damit auch schnellere Arbeitsergebnisse sorgen. Wie viele Mitarbeiter konkret betroffen sind, sei noch nicht klar.

Daimler hatte kürzlich erste Pläne für einen Umbau der Konzernstruktur bekanntgegeben, in der Lastwagen- und Bus-Sparte zusammen einen rechtlich eigenständigen Geschäftsbereich bilden sollen. Die Beschäftigten aus dem Bus-Bereich sollen den Angaben zufolge aber nicht mit an den neuen Standort ziehen.

Mit dem Bau werde kommendes Jahr begonnen, hieß es weiter. Der Konzern hatte das Grundstück bereits Ende 2016 gekauft und auch schon Baupläne erläutert. Es war aber nicht klar, wofür das Gelände genau genutzt werden soll. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten