Array Personalie: Sixt erweitert Vorstand - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Personalie: Sixt erweitert Vorstand

Personalie
Sixt erweitert Vorstand
Daniel Marasch
© Foto: Sixt

Der frühere Lidl-Topmanager Daniel Marasch soll die Vermietung von Nutzfahrzeugen und Lkw massiv beschleunigen.

Sixt will im Vermietungsgeschäft von Nutzfahrzeugen und Lkw stärker wachsen. Dazu hat der Mobilitätskonzern mit Wirkung zum 1. Januar 2021 den Internationalisierungsexperten Daniel Marasch zum neuen Vorstand für Van & Truck berufen. "Mit dem künftig eigenständigen Vorstandsressort verschafft sich Sixt den nötigen unternehmerischen Freiraum, um das Thema mit hohem Fokus global zu skalieren – auf Augenhöhe mit der erfolgreichen Pkw-Mobility-Sparte", erklärte Firmenchef Erich Sixt einer Mitteilung zufolge.

Marasch war zuletzt im Lidl-Vorstand für den Aufbau strategisch wichtiger Auslandsmärkte verantwortlich. Bei dem Handelsunternehmen hatte der 43-Jährige eine steile Karriere hingelegt. Bereits im Alter von 25 Jahren wurde Marasch Vertriebsgeschäftsführer Lidl Irland, später fungierte er auch als CEO in den Märkten Italien und Deutschland.

Mit der Stärkung des Nfz-Bereichs will Sixt neue Potenziale im Rahmen seiner internationalen Wachstumsstrategie erschließen. Allein für die USA und Europa schätzt das Unternehmen das Rental-Geschäft von Nutzfahrzeugen und Lkw auf über zehn Milliarden US-Dollar. Auch erwartet man aufgrund des boomenden Online-Handels eine weiterhin steigende Nachfrage nach Nutzfahrzeug-Anmietungen zur Paketauslieferung.

Erich Sixt: "Wir haben uns das Ziel gesetzt, auch im Van & Truck-Vermietungsgeschäft langfristig eine marktführende Stellung in Europa zu erreichen und zugleich mittelfristig relevante Marktanteile in den USA zu erobern." Man reagiere damit auch auf die steigende Bedeutung des Produktbereichs, "der sich insbesondere während der Corona-Krise als umsatzstarke und stabile Konstante in unserem Mobilitätsportfolio bewährt hat".

Zudem will Sixt diese Sparte konsequent digitalisieren und so das Kundenerlebnis verbessern. Vertriebsvorstand Konstantin Sixt verwies in diesem Zusammenhang auf die Mobilitätsplattform "One" sowie auf die intelligente Vernetzung der Fahrzeuge über eine eigens entwickelte Telematik. Aktuell bietet Sixt an weltweit rund 800 Stationen die Anmietung von Nutzfahrzeugen an. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten