-- Anzeige --

Denkfabrik Agora: Mehr politische Förderung für E-Autos

Elektromobilitätsberatung im Autohandel
© Foto: rh2010 / stock.adobe.com

Der Lobbyverein macht sich erneut für eine Reform der Dienstwagenbesteuerung, der Kfz-Steuer sowie des CO2-Preises stark.


Datum:
22.11.2023
Autor:
dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für die Einhaltung der Klimaziele im Verkehrssektor müssen aus Sicht der Denkfabrik Agora Verkehrswende bis 2030 rund 15 Millionen vollelektrische Pkw auf den Straßen unterwegs sein – doch mit den bisherigen politischen Rahmenbedingungen ist das dem Verein zufolge nicht zu schaffen. "Ohne weitere politische Maßnahmen werden wir die 15 Millionen nicht im Jahr 2030 auf der Straße haben", bekräftigte am Mittwoch die stellvertretende Direktorin, Wiebke Zimmer. Der Verein forderte erneut eine Reform der Dienstwagenbesteuerung, der Kfz-Steuer sowie des CO2-Preises.

Bei der Besteuerung von Dienstwagen könne etwa der Steuersatz für Verbrenner auf 1,5 Prozent erhöht werden oder die Bemessungsgrundlage des geldwerten Vorteils CO2-differenziert angehoben werden. Bei Plug-in-Hybriden sollte der steuerliche Vorteil an den Fahrleistungsanteil geknüpft werden, der rein elektrisch erbracht wird. Dienstwagen gelangten schnell auf den Gebrauchtmarkt, hieß es. Deshalb brauche es zusätzliche Anreize, die Flotte rascher zu elektrifizieren.

Der Lobbyverein spricht sich zudem für eine höhere, ebenfalls nach CO2-Ausstoß differenzierte Kfz-Steuer aus. Mit den Mehreinnahmen könnte der Bund dann weitere Kaufprämien für reine E-Autos finanzieren.


Immer. Aktuell. Informiert.

Der AUTOHAUS Newsletter
Bleiben Sie am Puls der Zeit und erhalten Sie die wichtigsten News des Tages kostenlos direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.