Automarken

Mercedes-Benz

Modell auswählen
- Anzeige -
Kurzvorstellung

Die 1891 gegründete Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) verkaufte ihre Fahrzeuge erst ab der Jahrhundertwende unter der Marke Mercedes. Der Geschäftsmann Emil Jellinek, der ab 1898 mit Daimler-Fahrzeugen handelte, nahm unter dem Pseudonym Mercedes (der Namen seiner Tochter) unter anderem an der Rennwoche von Nizza teil. 1902 wurde der Name gesetzlich geschützt. Der Stern kam 1909 hinzu. Als sich Daimler 1926 mit dem Konkurrenten Benz & Co. Zusammenschloss, entstand die Daimler-Benz AG mit dem neuen Markennamen Mercedes-Benz. In den 1930er Jahren konnte der Autobauer in der Ober- und Luxusklasse eine Spitzenstellung einnehmen. Erst Ende der 80er Jahre bekam Mercedes-Benz in Europa mit BMW und später Audi, sowie auf dem US-Markt mit Lexus ernsthafte Konkurrenz. (Quellen: Hersteller, Wikipedia)

Modelle

Neuzulassungen

April 2020
Zeit Zulassungen Abweichung Marktanteil
April 2020 8.508
- 71,25 %
zum Vorjahr
7,0 %
April 2019 29.590 9,5 %
Jan-Apr 2020 78.251
- 27,08 %
zum Vorjahr
9,5 %
Jan-Apr 2019 107.316 9,0 %
Zulassungen
8.508
Abweichung
- 71,25 %
zum Vorjahr
Apr 2020
Marktanteil
7,0 %
Zulassungen
29.590

Apr 2019
Marktanteil
9,5 %
Zulassungen
78.251
Abweichung
- 27,08 %
zum Vorjahr
Jan-Apr 2020
Marktanteil
9,5 %
Zulassungen
107.316

Jan-Apr 2019
Marktanteil
9,0 %

Nachrichten & Heftartikel

Mediathek

Testberichte

Modellplaner Mercedes-Benz 2020

Modellplaner
Mercedes-Benz 2020
Powered by

Die wichtigsten Autoneuheiten gibt es im AUTOHAUS Modellplaner powered by Autoflotte übersichtlich und detailliert zusammengefasst.

Minis & Kleinwagen Obere Mittel-/ & Luxusklasse Kompakt-van/ & Van
Kompaktklasse Kombi Transporter
Mittelklasse Sportwagen Cabriolet
SUV/Geländewagen
Mercedes-Benz
Zum Modellplaner

Es liegen keine Daten vor.

Mercedes-Benz

Es liegen keine Daten vor.

Zum Modellplaner

Rückrufe

Rückrufe
Marke
Modelle
Produktionszeitraum
Veröffentlicht