zur Übersicht Mediathek
29.01.2020
Seat Leon (2021)
1 von 14

Seat hat in Barcelona die Weltpremiere des neuen Leon gefeiert. Die vierte Generation des ...

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
2 von 14

... Kompaktmodell steht ab Ende März beim Händler.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
3 von 14

Auf der Höhe der Zeit: Wie beim Konzernbruder VW Golf gibt es auch beim Leon onlinebasierte Spracherkennung, intelligente Assistenzsystemen und weiteren Gimmicks.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
4 von 14

Seat Deutschlandchef Bernhard Bauer ist sichtlich begeistert vom neuen Kompakten aus Matorell.

© Foto: Michael Blumenstein/Autoflotte
5 von 14

Die neue Generation des Seat Leon unterscheidet sich deutlich von ihrem Vorgänger.

© Foto: Seat
6 von 14

Die Spanier haben ihre Golf-Interpretation auf 4,37 Meter (plus neun Zentimeter) gestreckt.

© Foto: Seat
7 von 14

Mit 380 Litern Kofferraumvolumen ist der Leon bei voller Bestuhlung zwar gleichauf mit dem Wolfsburger, umgeklappt gehen mit 1.300 Liter aber über 60 Liter mehr rein.

© Foto: Seat
8 von 14

Hinten fällt vor allem das durchgezogene Hecklicht auf, mit dem Seat voll im Trend liegt – allerdings ist es nur in den teureren Ausstattungsversionen wirklich ein Leuchtenband, in der Basis verbindet ein einfacher Reflektor die beiden Rücklichter.

© Foto: Seat
9 von 14

Vom Tarraco hat der Kompakte den markanten, sechseckigen Kühlergrill, die nochmals schärferen LED-Scheinwerfer und ein paar markante Linien an der Front übernommen.

© Foto: Seat
10 von 14

Parallel zur Kompaktversion des Leon hat Seat außerdem den Sportstourer genannten Kombi enthüllt.

© Foto: Seat
11 von 14

Der neu aufgelegte Kombi ST ist sogar noch ein bisschen mehr auf 4,64 Meter gewachsen.

© Foto: Seat
12 von 14

Auch beim Kombi gibt es ein durchgehendes Rücklicht.

© Foto: Seat
13 von 14

Das Cockpit des neuen Leon ist auf den ersten Blick gar nicht so einfach vom Golf-Cockpit zu unterscheiden.

© Foto: Seat
14 von 14

Beim neuen Leon wurden fast alle Schalter wegrationalisiert, dementsprechend aufgeräumt wirkt die Mittelkonsole.

© Foto: Seat
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!