zur Übersicht Mediathek
11.08.2016 | 10.703 Aufrufe
MAN TGE
1 von 13
Mit dem TGE bringt Lkw-Hersteller MAN im Frühjahr 2017 seinen ersten Transporter in der Klasse von drei bis 5,5 Tonnen Gesamtgewicht auf den Markt. Er ist mit dem neuen Crafter von Konzernmutter Volkswagen baugleich und zeichnet sich ebenfalls durch den niedrigsten cW-Wert (0,33) in der so genannten Sprinter-Klasse aus.
© Foto: MAN
2 von 13
Er ist mit dem neuen Crafter von Konzernmutter Volkswagen baugleich und zeichnet sich ebenfalls durch den niedrigsten cW-Wert (0,33) in der so genannten Sprinter-Klasse aus.
© Foto: MAN
3 von 13
Neben dem geschlossenen Kastenwagen und verglasten Kombi bereichern die Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine das Angebot an Karosserieformen.
© Foto: MAN
4 von 13
Abhängig vom zulässigen Gesamtgewicht sind Front- und Heck- sowie Allradantrieb möglich, wahlweise mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatikgetriebe.
© Foto: MAN
5 von 13
Die 2,0-Liter-Vier-Zylinder-Dieselmotoren leisten zwischen 75 kW / 102 PS und 130 kW / 177 PS.
© Foto: MAN
6 von 13
Im Transporter-Geschäft will MAN vor allem mit seiner Lkw-Kompetenz punkten.
© Foto: MAN
7 von 13
Die Wahlmöglichkeiten für den Aufbau von der Pritsche bis zum Kühlkoffer sollen bei MAN sogar noch umfangreicher sein als bei VW.
© Foto: MAN
8 von 13
Der neue MAN TGE kostet ab 28.730 Euro netto.
© Foto: MAN
9 von 13
Der Hängerbetrieb ist kein Problem.
© Foto: MAN
10 von 13
Eine Pritschen-Version gibt es ebenfalls.
© Foto: MAN
11 von 13
Der TGE taugt auch zum Bus.
© Foto: MAN
12 von 13
Das Cockpit wirkt ordentlich.
© Foto: MAN
13 von 13
Platz bietet der TGE mehr als genug.
© Foto: MAN
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!